Das Burzenland in alten Postkarten

Heimatkalender 2019 der Heimatortsgemeinschaften erschienen

Samstag, 15. Dezember 2018

Im diesjährigen Kontext des Jubiläums der 1918 erfolgten Vereinigung Siebenbürgens mit Rumänien ist auch der nun schon traditionell herausgebrachte Heimatkalender  der Burzenländer Heimatortsgemeinschaften für das Jahr 2019 einzugliedern.
Dieser umfasst alte Ansichten aus  den Burzenländer Ortschaften, die auf alten Postkarten vor 100 oder auch etwas weniger  Jahren wiedergegeben wurden.

Die erste Ausgabe des Heimatkalenders erschien 1993. Kirchtürme, Pfarrhäuser, Schulen, Altäre, Taufsteine, Kanzeln,  Orgeln,  die Wappen oder Fahnen der Burzenländer Gemeinden, Kirchenburgen, Glocken, Straßenansichten - um nur einige der Themen zu nennen, die von den Heimatkalendern widerspiegelt worden sind.  Zusätzlich wurde in den letzten beiden Jahren von der Honigberger Heimatortsgemeinschaft ein eigener Kalender herausgeracht.  Die jeweiligen Kalender sind auch als wichtiger Beitrag zur Ortschronik  zu schätzen, da zu allen Baudenkmälern und sonstigen Themen Daten zur Geschichte der Ortschaft,  der jeweiligen Kirchenburg, Altar, Schulgebäudes, u. a. geboten werden.
Die neuste und hoffentlich nicht letzte Ausgabe dieser beliebten Serie wurde mit Hilfe der Vertreter der Burzenländer Heimatortsgemeinschaften, die die Begleittexte boten, erstellt. Für Organisation und Nachbestellung zeichnet Udo Buhn, stellvertretender Vorsitzender der Burzenländer Regionalgruppe der HOGs, Sylvia Druck zeichnet für das Layout, Rosemarie Chrestels hat die Revision übernommen.
Der Kalender umfasst insgesamt 16 Bildtafeln, die die Kalenderangaben, Feiertage für den ganzen oder halben Monat angeben. Die erste Bildtafel umfasst eine Ansicht des Bartholomäer Stadtteils mit der Kaserne im Vordergrund.  Auf der 1925 erschienenen nächsten Postkarte sieht man die evangelische Kirche mit Turm, das Rathaus  von Brenndorf.  Aus Heldsdorf werden gleich drei Ansichten mit Kirche, dem alten Postgebäude und der Kavalleriekaserne geboten. 

Aus Honigberg wird das Rathaus aus der Zeit des Ersten Weltkrieges reproduziert. In der Kronstädter Purzengasse ist auch die Kleidung der auf der Straße im Foto festgehaltenen Bürger zu sehen.  Aus Marienburg ist der Kirchhof vom Turm gesehen abgebildet, von Neustadt die  Schule, deren Grundstein 1877 gelegt wurde.  Gemeindeansichten aus Nussbach und Petersberg folgen, von Rosenau wird das alte Stadtzentrum gezeigt, dessen neue Gestaltung der alten entspricht.  Der leider eingestürzte Kirchentrum in Rothbach ist auf einer alten Ansichtskarte zu sehen.

Dieser folgt eine Ansicht aus Schirkanyen wo der ehemalige Jahrmarkt viele Menschen zusammenrief.  Ansichten der Kirchenburgen von Tartlau, Weidenbach, Wolkendorf und Zeiden runden diese ansprechende Dokumentation ab.
Die Serie dieser Heimatkalender,  herausgegeben und dokumentiert von der Burzenländer Regionalgruppe der Heimatortsgemeinschaften, ergänzt auf willkommene Weise die bisher erschienenen Ortsmonographien, die sonstigen Publikationen zur Vergangenheit jeweiliger Gemeinschaft. Den Herausgebern muss dafür volle Anerkennung gezollt worden.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*