Das Fest der Bretagne

Freundschaftsvereine feiern die bretonische Kultur

Samstag, 10. Mai 2014

Hermannstadt - Die zweite Ausgabe des „Festes der Bretagne“ organisieren der Freundschaftsverein „Ille et Villaine“ in Zusammenarbeit mit dem Verein „Solidarité 35 Roumanie“ aus Frankreich, in der Zeitspanne vom 10. zum 13. Mai. Am 10. und 11. Mai ist das interessierte Publikum zu Programmpunkten eingeladen, die im Hermannstädter Erlenpark/Parcul Sub Arini und dem ASTRA-Museum im Jungen Wald/Pădurea Dumbrava stattfinden werden.  Danach finden Kulturveranstaltungen am 12. und 13. Mai in Kleinkopisch/Copşa Mică und Stolzenburg/Slimnic statt.
Das Festival wird am Samstag, dem 10. Mai, mit einer Reihe von Konzerten der Musikgruppe „Les Boucaniers“ (Die Seeräuber) eröffnet. Das Ensemble ist aus acht, aus Saint Malo stammenden Musikern gebildet, die bretonische Seemannslieder spielen werden. Die Konzerte finden zwischen 12 und 16 Uhr im Erlenpark und ab 19 Uhr im Café „Welt-Kultur“ in der Heltauergasse/Strada Nicolae Bălcescu statt. Um 18 Uhr wird im Touristeninfozentrum des Rathauses die einwöchige Ausstellung „Bretagne, raconte-moi la mer“ (Bretagne, erzähle mir vom Meer) eröffnet, gefolgt von einem kurzen Konzert der Gruppe aus Saint Malo.    
Am Sonntag, dem 11. Mai, können Besucher im „Ländlichen Markt“ des ASTRA-Museums zwischen 11 und 16 Uhr bretonische Leckerbissen zu Akkorden aus der französischen Region verkosten.
Am Montag, dem 12 Mai, werden die Musiker Gilbert Hervieux und Christian Anneix Musik- und Tanzworkshops für bretonischen Volkstanz zwischen 14.30 und 16.30 Uhr im Lyzeum in Kleinkopisch anbieten. Am Dienstag, dem 13. Mai, laden die zwei Musiker ab 16 Uhr auch in Stolzenburg zu ihren Workshops ein. Der Eintritt zu allen Programmpunkten des Festivals ist frei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*