Das Fest des Teilens

Donnerstag, 16. November 2017

Abwechslungsreiches Musikprogramm seitens Canzonetta und dem neu gegründeten Kinderchor ertönte in der Kirche Blumenau. An der Orgel spielte Steffen Schlandt.
Foto: Adriana Khapardey

Aus dem Kindergarten in der Schulgasse sind die Kleinen am Freitagabend den Martinsberg hoch gegangen.
Foto: die Verfasserin

Wie in jedem Jahr wurde auch heuer das Martinsfest mit großer Freude von den Kindern erwartet. Schon seit Wochen üben sie Lieder dazu und basteln, zeichnen, oder spielen kurze Theaterstücke, welche die Martins-Geschichte darstellen: ein römischer Soldat, der an einem kalten Wintertag seinen Mantel mit dem Schwert entzwei schnitt, um die Hälfte einem frierenden Bettler zu schenken; infolge dessen wurde er zum Bischof ernannt, nach seinem Tode heilig gesprochen. Vergangenes Wochenende konnten die Kleinen nun mit Kollegen, Freunden, Eltern und Großeltern die gute Tat des Heiligen Martin zelebrieren. So kamen die Schüler der Honterusschule am Freitagnachmittag, um 17 Uhr, zum Schulgottesdienst, der von Pfarrerin Adriana Florea abgehalten wurde, im Honterushof zusammen und ließen ihre  Laternen leuchten und Lieder am kalten Abend erklingen.

Zur gleichen Zeit wurden die Kinder des Kindergartens in der Schulgasse in der Evangelischen Kirche Martinsberg erwartet. Nachdem Stadtpfarrer Christian Plajer über das Teilen des Heiligen Martin und über dessen Glauben sprach, ertönten zahlreiche Herbst- und Laternenlieder, wobei die Kinder ihre bunten Laternen zur Schau stellten. Ein Schattenspiel implizierte alle kleinen Teilnehmer aktiv in die Geschichte dessen, der zum Beispiel geworden ist. Als Theaterstück stellten Schüler einer fünften Klasse von der Honterusschule die Geschichte des Heiligen Martin am Sonntagnachmittag, dem 12. November, in der Evangelischen Kirche Blumenau dar. Vom Helfen der Menschen neben uns, die in Not sind und dem Bemühen, Augen, Ohren und Herzen dafür zu öffnen, sprach Pfarrerin Adriana Florea der Honterusgemeinde. Das Kinder- und Jugendensemble der Evangelischen Kirche A.B. Kronstadt Canzonetta, unter der Leitung von Ingeborg Acker, der neu gegründete Kinderchor (für Kinder von 5 bis 10 Jahren) unter der Leitung von Gabriela Schlandt, sowie Kirchenlieder, von Steffen Schlandt an der Orgel gespielt, erschallten in der vollen Kirche und regten zum Mitsingen an.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*