„Das Mädchen im Goldfischglas“ in Arad gespielt

Dienstag, 13. Mai 2014

Foto: DSTT

Temeswar (ADZ) - Das Deutsche Staatstheater Temeswar/Timişoara (DSTT) spielt diese Woche im Rahmen des Festivals für Neues Theater Arad. Die Aufführung „Das Mädchen im Goldfischglas“ von Morris Panych, unter der Spielleitung von Radu Afrim und in der Bühnenausstattung von Dragoş Buhagiar, wird am Mittwoch, dem 14. Mai, um 19 Uhr im großen Saal des Ioan-Slavici-Theaters Arad dargeboten. Die zweite Auflage des Internationalen Festivals für Neues Theater (FNT2) wird vom Arader Ioan-Slavici-Theater vom 9. bis 18. Mai veranstaltet und zeigt über 25 Aufführungen, die sowohl in den beiden Sälen des Arader Theaters, als auch in diversen Clubs und Open-Air Locations gespielt werden.

„Das Mädchen im Goldfischglas“ wird in der „Focus“-Sektion des FNT2 präsentiert. Der Regisseur Radu Afrim wird im Rahmen dieser Sektion mit insgesamt vier Stücken vertreten sein: „Das Casting des Teufels“, „Wenn der Regen aufhören wird“, „Das Mädchen im Goldfischglas“ und „Hai iu iu nu Hey you yo“. Die DSTT-Vorstellung beschreibt auf sensible und doch humorvolle Weise die Erlebnisse des Mädchens Iris vor dem Hintergrund ihres Erwachsenwerdens. Für die Rolle von Iris wurde die Schauspielerin Silvia Török 2013 mit dem Debüt-Preis des Rumänischen Theaterverbands (UNITER) ausgezeichnet. Es spielen  Silvia Török, Georg Peetz, Horia Săvescu, Rareş Hontzu, Konstantin Keidel und Raul Bastean. Die Vorstellung wird rumänisch  übertitelt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*