Das Social-Sofa kündigt Festival an

Ausgefallene Werbung für PLAI in Temeswar

Freitag, 22. August 2014

70 Freiwillige halfen bei der Verzierung des Mosaiksofas mit.
Foto: PLAI

Temeswar -  Zuerst waren es die farbigen Sonnenschirme in der Innenstadt, die Temeswar/Timişoara bunter gemacht haben. Nun soll ein buntes Sofa als Blickfang für die Passanten an der Mărăşeşti-Straße dienen. Das sogenannte „Social Sofa“ kündigt hiermit die neunte Auflage des PLAI-Festivals in Temeswar an. Das massive Betonsofa konnte bereits in den vergangenen Wochen in der Fußgängerzone gesehen werden. Drei Wochen lang arbeiteten Freiwillige daran, das Betonsofa mit bunten Mosaiksteinen zu verzieren. PLAI und „Timişoara“ waren das Leitmotiv des Sofas. Sein Design wurde von einem Freiwilligen konzipiert und vereint rumänische Motive mit traditionellen und modernen Elementen, die die Multikulturalität der Stadt und des Festivals widerspiegeln.

Das Sofa wird nun der Stadt geschenkt und kann weiterhin auf der Mărăşeşti-Straße gefunden werden. Nach der Neueinrichtung des Freiheitsplatzes soll das massive Mosaiksofa auf dem ehemaligen Paradeplatz aufgestellt werden. Insgesamt 70 Freiwillige haben an der Verzierung gearbeitet. Die Veranstalter des PLAI-Festivals haben auch in den vergangenen Jahren ausgefallene Arten gefunden, um das World-Music-Event anzukündigen. „George“ und „Doina“ waren die beiden Wandmalereien, die seit zwei Jahren die Straßen von Temeswar beleben. Das PLAI-Festival findet heuer vom 12. bis zum 14. September im Banater Dorfmuseum statt. Das „Social Sofa“ ist eine niederländische Erfindung, die Kunst, Gemeinschaft und Funktionalität verbindet. Das Konzept wurde rasch in ganz Europa übernommen. Derzeit gibt es europaweit über 150 solche Betonsofas, die mit Mosaiksteinen von den Bürgern verziert wurden. Das Mosaiksofa ist gleichzeitig ein Gebrauchsgegenstand und Begegnungsort der Bewohner und Besucher der Stadt, wo es sich befindet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*