Das Team setzt die Arbeit fort

Bürgermeister Johannis weist die Stadträte an viel, schnell und gut für die Stadt zu wirken

Mittwoch, 27. Juni 2012

Klaus Johannis legt den Eid ab für sein viertes Bürgermeistermandat in Folge.
Foto: Andrey Kolobov

Hermannstadt - Astrid Fodor (DFDR) und Virgil Popa (USL-PNL) wurden einstimmig in ihren Ämtern als Vizebürgermeister von Hermannstadt/Sibiu bestätigt. Die konstiuierende Stadtratssitzung fand am Montag statt. Geleitet wurde sie von Helmut Mathes (DFDR), dem ältesten Stadtratsmitglied, assistiert haben ihm die beiden jüngsten Stadträte, Carmen Voinea (USL) und Helmut Lerner (DFDR). Von den 23 Stadtratsmitgliedern waren 22 anwesend.

Nachdem er den Eid als Bürgermeister in seinem nun bereits vierten Mandat abgelegt hatte,  gratulierte Klaus Johannis den am 10. Juni gewählten Stadtratsmitgliedern und sprach die Hoffnung aus, dass der neue Stadtrat „viel und gut in den Fachausschüssen, schnell und gut im Plenum arbeiten wird und dass man gemeinsam viele Probleme der Stadt und der Hermannstädter lösen wird“. Neu im Stadtrat sind als Forumsvertreter Dr. Zeno-Karl Pinter, Corina Bokor, Annemarie Fazekas und Paul-Constantin Mezei, wiedergewählt wurden Helmut Mathes, Gerold Hermann, Gerhard Leopold, Katharina Birk, Marianne Fritzmann, Anita Pavel, Monica Nartea, Bianke Grecu, Helmut Lerner und Maria Gârleanu. Das Deutsche Forum stellt 15 der 23 Stadträte, sechs kommen von der USL und zwei von der PDL.

Gewählt wurden die Leiter der fünf Fachausschüsse und das sind auch in der kommenden Legislatur ausschließlich Vertreter des DFDR: der Ausschuss für Finanzen und Haushaltsfragen wird von Vizebürgermeisterin Astrid Fodor geleitet, dem Rechtsausschuss steht Helmut Mathes vor, der Ausschuss für Stadtentwicklung wird von Gerhard Leopold, der Wirtschaftsausschuss von Gerold Hermann und der Sozialausschuss von Marianne Fritzmann geleitet.

Die PDL-Vertreterin und ehemalige Bürgermeisterkandidatin Mariana Brunchea ergriff zum Abschluss der Sitzung das Wort. Sie teilte den Anwesenden mit, sie und ihre Parteikollegin Livia Sava sehen ihr Mandat unter dem Motto „allein gegen alle“. Daraufhin schlug Stadtrat Gerold Hermann ein anderes Motto vor: „Gemeinsam für die Hermannstädter“.
Die erste ordentliche Stadtratssitzung ist für Donnerstag einberufen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*