Das Werk einer Bildhauerin in Siebenbürgen

Ein Buch über Margarete Depner mit zahlreichen Selbstzeugnissen

Dienstag, 16. Dezember 2014

Kronstadt (ADZ) - Ein neues Buch über die Kronstädter bildende Künstlerin Margarete Depner (1885 - 1970) ist soeben im hora Verlag in Hermannstadt erschienen. „Margarete Depner. Eine Bildhauerin in Siebenbürgen“, vorgestellt von Joachim Wittstock und Rohtraut Wittstock, mit Fotografien von Oskar Gerhard Netoliczka u. a., beschäftigt sich vor allem mit dem plastischen Werk Margarete Depners, die auch als Malerin und Grafikerin Bleibendes geschaffen hat. Außer einer ausführlichen Lebens- und Werkbetrachtung von Joachim Wittstock enthält der Band umfassende Auszüge aus Selbstzeugnissen, und zwar aus Tagebüchern und Briefen, zusammengestellt von Rohtraut Wittstock. Erinnerungen verschiedener Zeitgenossen, Zitate aus Veröffentlichungen, eine Zeittafel ergänzen das Bild dieser Künstlerpersönlichkeit. Der reiche Bildteil ist selbst ein historisches Dokument. Die meisten Reproduktionen stammen vom Kunstfotografen Oskar Gerhard Netoliczka (1897 - 1970), der anlässlich einer Ausstellung der Künstlerin im Jahr 1933 ein Album ihrer plastischen Werke anlegte, in das auch seine Fotografien späterer oder in Arbeit befindlicher Plastiken eingefügt wurden. Das Buch kann in den Buchhandlungen „Erasmus“ und „Schiller“ in Hermannstadt/Sibiu und im Antiquariat „aldus“ in Kronstadt/Braşov gekauft oder bestellt werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*