Debatte über Chancengleichheit der Roma-Kinder

Donnerstag, 02. Juni 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Debatte über Diskriminierung und Chancengleichheit der Roma-Kinder, die vom Bildungsministerium und der Stiftung Roma Education Fund veranstaltet wurde, zeigte: Es gibt unter den Roma rund 67.000 Analphabeten und bloß 3000 Menschen mit Hochschulabschluss. Die Redner hoben hervor, dass es sich nicht unbedingt um wissentliche Diskriminierung handle, sondern dass alles von der Armut ausginge. In 625 Schulen, wo zahlreiche Roma-Kinder lernen, gibt es keine Kanalisation.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*