Debatte über zweite Năstase-Verurteilung geht weiter

Ion Iliescu: Ich glaube an keinen politischen Zusammenhang

Freitag, 10. Januar 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Debatte über die zweite Haftstrafe des Ex-Premiers Adrian Năstase geht weiter. Năstase schreibt auf seinem Blog, dass er die Schuld an seiner erneuten Verurteilung nicht allein Băsescu zuschieben könne. Es handle sich viel eher um die Mechanismen, die Băsescu geschaffen hat, um die Spitzen der Justiz zu kontrollieren. Die gegenwärtige Regierungskoalition sei dagegen nicht wirksam vorgegangen: „Das Böse kann nicht nur durch Aktion, sondern auch durch Untätigkeit geschaffen werden.“

Darauf hat der Ehrenvorsitzende der PSD, Ion Iliescu, als erster reagiert. Er erklärte auf RFI, dass Năstase zu Unrecht zu einem Symbol der Korruption in Rumänien geworden sei. Zwar habe sich jeder für seine Taten zu verantworten, es sei jedoch ungerecht, was in diesem Fall geschehen sei. Die Angelegenheit werde durch ihre Wiederholung „ärgerlich“, sowohl für den Betroffenen als auch für die allgemeine Stimmung. Sie würde auch das Vertrauen in die Institutionen untergraben. Auf die Frage, ob er glaube, dass Adrian Năstase ein „politisch Verurteilter“ sei, antwortete Iliescu: „Ich glaube nicht. Es besteht jedoch ein Zusammenhang zwischen den politischen Faktoren und der Justiz.“ Năstase sei der beste Premierminister gewesen, effizient in der Leitung und Organisation. Man müsse die Dinge also gegeneinander abwägen und maßvoll beurteilen.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 12.01 2014, 18:12
Frage?Hat eigentlich jeder Häftling in RO die Möglichkeit,das Internet zu nutzen?Wer kann dazu etwas Seriöses beitragen?
Manfred, 10.01 2014, 18:08
Mal sachlich bleiben,sraffa!Welche Partei hat noch keine eigene Fraktion im Knast?
Aber meist regen sich nur die PSD-ler auf,weil sie eine politische Intrige wittern!Selbstkritik?Fehlanzeige!
Jens, 10.01 2014, 10:47
Die Logik ist toll: Wenn ich also ein guter Premier war, kann ich mich auch in der Kasse bedienen?
Sraffa, 10.01 2014, 04:49
Glauben ist das Eine, die Realität jedoch eine andere Tatsache : Kann man nach allem , was jeder von uns in Rumänien schon beobachtet hat, davon ausgehen daß nur die PSD-Größen Dreck am Stecken haben aber Basescu und seine DNA-Staatsanwälte nicht ?? Ich befürchte weiterhin daß hier Herrscherjustiz ausgeübt wird. Wo sind die Untersuchungsausschüsse zu den Geschäften des Bruders von Basescu ???

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*