Debüt der „Burzenbläser“ mit Adventskonzert

Zu den drei Pfarrern kamen weitere Musiker hinzu

Mittwoch, 02. Dezember 2015

Stimmungsvolles Debüt vor Weihnachten

Kronstadt - In der gut besuchten Evangelischen Kirche der ungarischen Gemeinde Batschendorf (Săcele) fand am 1. Adventssonntag ein besonderer Musikabend statt. Das neu gegründete Bläserensemble „Burzenbläser“ gab sein musikalisches Debüt mit Adventsmusik. Aufgeführt wurden Werke von W. A. Mozart, Rudolf Lassel, einige Weihnachts-Swings aus Amerika und traditionelle weihnachtliche Choräle zum Mitsingen. Die „Burzenbläser“ waren ursprünglich durch drei Pfarrer des Burzenlandes als „Trio Pastores“ im Burzenland bekannt geworden. Die Leitung hatte anfangs Pfarrer Dr. Peter Klein (Petersberg) und zu den früheren Mitgliedern zählten Pfarrer, Andreas Hartig (Zeiden) und Pfarrer Istvan Barcsa (Batschendorf / Săcele).

Nach einer „Inspirationspause“ wurden neue Mitglieder hinzuberufen, um Verbesserungen und Vorteile für die Gruppe zu ermöglichen. Als neue Mitglieder kamen hinzu: Andreas Philippi (Kronstadt) als beherzter Posaunist, sowie Klaus Dieter Untch (Zeiden), der nach 25 Jahren Pause erneut zur Trompete griff und durch seine vielfältigen kirchenmusikalische Erfahrungen die Leitung übernahm. Nach wenigen begeisterungsreichen Probewochen in Zeiden entwickelte sich ein gutes Ergebnis.

Die neue Bläsergruppe war gerüstet mit einem umfangreichen Repertoire und guter Klangqualität. Dem erfolgreichen Adventsdebüt der „Burzenbläser“ folgen nun weitere vielversprechende Auftritte im Burzenland: den 9. Dezember zum „Singenden Stammtisch“ in Zeiden; ein Adventskonzert am 12. Dezember in der ungarischen Evangelischen Kirche Satu Lung (bei Săcele); Weihnachtskonzert in Zeiden am 19. Dezember; Weihnachtskonzert in Tartlau am 20. Dezember; Turmblasen zu Silvester / Altjahresabend in Petersberg sowie Unterhaltungsmusik zum Fasching in Petersberg und Zeiden / Februar 2016. Die „Burzenbläser“ wollen ein Zeichen setzen, dass es durchaus Sinn macht, Kräfte zu bündeln für eine gute Sache, die Begeisterung, Wertschätzung und kulturelle Bereicherung mit sich bringt.

Annemarie Untch

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*