Dem Senat geht das Geld aus

Dienstag, 23. Oktober 2018

Bukarest (ADZ) - Dem Oberhaus drohen die Mittel für Dienst- bzw. Auslandsreisen auszugehen, wie die Senatsleitung letzte Tage feststellen musste. Die Auslandsreisen der Senatoren seien „außer Kontrolle“ geraten – wenn sie nicht zügig beschränkt würden, werde der Kammer schon Ende laufenden Monats das dafür veranschlagte Geld ausgehen, warnte Schatzmeister Tánczos Barna (UDMR) während der jüngsten Sitzung der Senatsleitung. Senatschef Călin Popescu Tăriceanu (ALDE) räumte ein, dass man eine „Finanzkrise“ durchmache, obwohl sich das Dienstreisen-Budget der Kammer in kaum zwei Jahren mehr als verdoppelt hat, und regte Sparmaßnahmen an.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*