Demokratie in Kirche und Politik

Jugendbegegnung fand in Bensberg bei Köln statt

Donnerstag, 02. August 2018

Die Jugendlichen beim Stadtrundgang in Köln Foto: Ulf Ziegler

Hermannstadt – Zwölf Jugendliche aus Birthälm/Biertan, Scharosch/Şoarş, Elisabethstadt/Dumbrăveni, Schäßburg/Sighişoara, Reps/Rupea nahmen vom 17. bis 28. Juli, zusammen mit Pfarrer Ulf Ziegler, an einer Jugendbegegnung in Bensberg bei Köln teil. Das Motto: „Demokratie in Kirche und Politik“.
Nach ihrer Ankunft machten sich die Jugendlichen durch verschiedene pädagogische Spiele zunächst miteinander vertraut und die ersten Hürden wurden überwunden. Man kam ins Gespräch und unternahm schließlich einen gemeinsamen Spaziergang am Ufer der Wupper.

Die Tage im Jugendbegegnungshaus begannen stets mit einem Morgenimpuls, einer kurzen Andacht, wobei die Ziele des Tages formuliert wurden. Gleich nach der Einführung in das Thema „Demokratie in Kirche und Politik“ stellten die Jugendlichen die verschiedenen Aspekte demokratischer Prozesse in humorvollen Sketchen dar.

An einem Abend des elftägigen Aufenthaltes gab es eine Diskussionsrunde mit Vertretern der Kirchengemeinde Bensberg, welche von einem Sozialpädagogen moderiert wurde und einen Einblick in die demokratischen Strukturen einer evangelischen Kirchengemeinde bot. Auch den Jugendlichen wurde dabei die Möglichkeit gegeben, über das persönliche Verhältnis zur Kirche zu sprechen.
Am Sonntag, den 22. Juli, fand ein gemeinsamer Gottesdienst mit der Gemeinde Bensberg in Kippekausen statt.

Ein anderer Tag der Jugendbegegnung war dem Widerstandskampf der Kölner Jugend gegen das nationalsozialistische Regime vorbehalten. Die Jugendlichen nahmen an einer Führung teil, die zu verschiedenen Orten führte, an denen dem Widerstandskampf und seinen Opfern gedacht wird. Auch wurde das Gestapogefängnis mit seinen kleinen, dunklen Zellen besichtigt.
Ein siebenbürgischer Abend, den die Jugendlichen mit einem gekochten Abendessen sowie Volkstänzen und Liedern gestalteten, war der Höhepunkt der Jugendbegegnung.

Eine Wanderung entlang des Rheins zum Loreleifelsen und ein Nachmittag im Kletterpark rundeten das Programm ab.
Bei der Auswertung und dem Abschlussabend waren sich alle einig, dass eine weitere Jugendbegegnung stattfinden muss. Vielleicht schon im nächsten Sommer in Siebenbürgen.

Die Gemeinde Reichesdorf/Richiş pflegt schon über lange Jahre Kontakt zur Gemeinde in Bensberg, über sie wurde auch der Kontakt für die Jugendbegegnung hergestellt. Der Transport der Jugendlichen aus Siebenbürgen wurde aus Mitteln des DRI über den Deutschen Jugendverein Siebenbürgen (DJVS) finanziert.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*