Demütigung für CSM Großwardein

Donnerstag, 12. Januar 2017

Hermannstadt (ADZ) - Mit einer herben 78:49-Niederlage (19:18, 19:14, 19:9, 21:11) in der Champions League gegen BC Chimik im Gepäck, mussten die Basketballer von CSM Großwardein am Dienstag die Heimreise antreten. Der ukrainische Meister aus der Schwarzmeerstadt Juschne ließ dem rumänischen Meister keine Chance auf dem Parkett. Großwardein konnte lediglich ein Viertel der Zwei-Punkte-Würfe im gegnerischen Korb unterbringen. Nach dem 12. Spieltag steht Großwardein auf dem vorletzten Platz der Achtergruppe, Letzter bleibt BC Chimik.

Niederlagen mussten auch U-BT Klausenburg und BC Mieresch im FIBA Europe Cup hinnehmen. Die Klausenburger verloren knapp mit 81:86 gegen Alba Fehérvár. Der BC Mieresch verlor auch sein viertes Spiel in der zweiten Gruppenphase. Gegen Elan Chalon verlor die Mannschaft deutlich mit 66:88 und hat keine Chance mehr auf den Einzug in dieK.o.-Phase.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*