DER BZ-KOMMENTAR: Zwischenbilanz

Mittwoch, 15. Februar 2017

Er ist zum Buhmann aller Demokraten anvanciert und Rodica Culcer, eine der ausgeglichendsten politischen Kommentatorinnen Rumäniens, meint über PSD-Chef Dragnea, die „Logik des Fortschritts” habe ihn zum „Verlierer des Kampfes” prädestiniert. „Der Krieg” sei noch im Gang, der „politische Killer” noch nicht eine Randbemerkung der Geschichte, die „willkürliche Unterjochung eines ganzen Landes” und der Raub der „öffentlichen Ressourcen zum Eigennutz” mit dem „Endziel der Zerstörung der liberalen Demokratie” noch nicht zu Ende. In Teilen definitorisch für die Gefahr, die von Frankreich, Holland und den USA unter Trump ausgeht.

Die Volksrevolte, die seit Wochen in Rumänien schwelt, hat für einen Typ wie Dragnea das Land unverständlich gemacht. Gleichgültigkeit und Untertänigkeit schwinden, die Machtbasis solcher Typen. 70 Jahre nach Machtübernahme durch den Kommunismus emanzipiert sich das Land. Ein Rumänischer Frühling zeigt sich, auch weil eine unbelastete Generation, die 20- bis 27-jährigen, das Wort zu ergreifen bereit ist. Die jungen Eltern.

Die kleptokratischen Eliten sollen auf friedliche Weise zum Abdanken bewegt werden. Man wünscht und hofft, dass die Schönheit des geschichtlichen Augenblicks nicht durch Versanden getrübt wird.

Für Dragnea, seine Konsorten und Handlanger, waren Privilegien Teile der natürlichen Ordnung einer Welt, die aus Despoten und Unterworfenen besteht. Arrogant werden in dieser Welt die Niedergeknieten „bedacht”, um eigene Privilegiengeflechte auszubauen. Der Rumänische Frühling kann nur ein „Komplott” sein, initiiert und gelenkt von einem „Ausland”, das nur feindlich sein kann. Daher Hass und Feinddenken, gegenüber der EU, „dem Kapitalismus”, „Korporationen”, „Soros”. Grenzenlose Macht aufgrund von Gesetzen, die den Geist der Tyrannei atmen, aus der sie sich entpuppt haben. Die bei Nacht und Nebel demokratiekillend verabschiedet werden. Alles, was die Grundlagen der Willkür, der Ehrlichkeitsverachtung, des Populismus und der Demagogie erschüttert, ist feindlich und muss, mit Hilfe „des Volkes”, weggefegt werden. Mündige Bürger sind feindliche Bürger. Sie sind nicht mit Posten und Pfründen mundtot zu machen. (Ceauşescu bot 1989 Lohnerhöhungen an...) Ideen, Ideale, Freiheit durchzusetzen ist volksschädigend.

Nur die Höhe des Schmiergelds zählt. Humor und Kreativität (der Kunstkritiker Pavel Şuşară plant ein „Ausstellungsarchiv der Losungen” der Demos)  stehen Dumpf- und Sturheit gegenüber. Konsequenz und Entschlossenheit, Ironie und Karrikatur sind ihnen unverständlich. Feindlich. Tödlich.

Damit bröckelt der Schein der steifen Respektabilität dieser Kleinverbrecher.

Noch ist nichts entschieden.

Der gewandelte Präsident Johannis, bisher einziges Symbol des rumänischen Frühlings, muss standhaft bleiben.

Wach.

Kommentare zu diesem Artikel

JeffVapkedia, 22.09 2017, 20:35
Cialis 10 Mg Generico http://cialtobuy.com - cialis Lasix Drug Test
Buy Novladex Preis Cialis 20mg 12 Zithromax Online Order
Amoxicillin Order <a href=http://cialtobuy.com >cialis</a> Cialis Generique Sans Danger
Peter, 18.02 2017, 11:20
@Carlo - Was Sie schreiben ist genau das, was mich so verwundert. Während der Regierungszeit von Ciolos hat Rumänien einen großen Schritt nach vorn gemacht und gleichzeitig an Ansehen gewonnen. Das hatte auch zur Folge, das der Einfluss gestiegen ist, Rumäniens Stimme wurde ernst genommen. Andere Regierungen und mögliche Investoren wollen eine gewisses maß an Berechenbarkeit und jetzt gehts wieder hin und her, mal hü, mal hott. Mit dieser Wahl hat sich Rumänien nicht mit Ruhm bekleckert und die Lokalbarone als auch die Oligarchen wird man so nicht los. Hört endlich auf diese Verbrecher zu bewundern, es ist euer Geld das sie stehlen.
Carlo, 18.02 2017, 02:23
@Peter...ist schon richtig was Sie schreiben.
Dazu noch: Die laufenden Berichte in der ADZ über aufgedeckte Korruption und Betrügereien. lesen sich wie die Folge einer laufenden Krimminalserie.Und kein Ende!
Peter, 16.02 2017, 22:27
Es ist nervig die ständigen Kommentare über Wahlsieg und kein richtiger Wahlsieg zu lesen. Fakt ist, die PSD hat die Wahl gewonnen und dabei spielt es keine Rolle, wie hoch die Wahlbeteiligung war. Die Mehrheit der Wähler, nicht der Wahlberechtigten, wollte das die PSD die Regierung bildet. Die Nichtwähler müssen sich jetzt vorhalten lassen das sie das stärkste Mittel, was die Demokrtie dem Bürger gibt, nicht genutzt zu haben und im nach hinein sich über das Ergebnis zu beschweren. Ganz nach dem Motto: "Das habe ich nicht gewollt".
Jetzt zum typischen Nichtwähler, dieser ist jung bis mittleren Alters, gut gebildet, in der Gesellschaft gut integriert, hat ein Einkommen über dem Durchschnitt und ist über politische Entwicklungen gut informiert. Dies belegen diverse Statistiken. Eine Internetrecherche dauert nicht einmal fünf Minuten, um zu wissen welche Charaktere Dragnea und Konsorten sind. Deshalb ist es, ein muss um zur Wahl zu gehen. Natürlich ist es verständlich, wenn ihr lieber auf einem Weihnachtsmarkt Glühwein und Prosecco trinkt, anstatt zur Wahl zu gehen, auf die einzelne Stimme kommt es eh nicht an, also was soll's. Nur haben so Tausende gedacht.
Jetzt kann ich nur noch sagen: „Danke, liebe Wahlboykottierer. Jetzt habt nicht nur ihr, sondern auch die ganze EU die Plage PSD am Hals“.
Carlo, 16.02 2017, 01:52
Was Herr Kremm scheibt, warum Dragnea so schlecht ist, ist auch in anderen Beiträgen der ADZ zu lesen. Und ein haushoher Wahlsieg sieht anders aus. Ausserdem ist er unter anderem bezahlt mit Gebührengeschenken zu lasten aller Bürger. Mario, jeder Mensch mit Hirn und Verstand erkennt den Dragnea als Gauner und Betrüger.
Ciolos abgewählt? Nein!
.ist Mario nicht giftschlange bzw. Helmut???
Manfred, 15.02 2017, 20:12
Überragender Wahlsieg,Mario ???Wenn die Wahlbeteiligung über 60 % gewesen wäre,würde ich Dir zustimmen.Es waren die Gewohnheitswähler(Rentner und ungebildete Leute),die die PSD wählte,der Rest zog den Boykott vor.Das war sicher ein Fehler,der sich hoffentlich nie wiederholen wird.Wenn Du die ADZ regelmäßig lesen würdest,wüßtest Du auch,das Herr Kremm das Wahlergebniss analysiert hat.
Mario, 15.02 2017, 15:40
Was Kremm nicht schreibt: Wenn Dragnea so schlecht ist, WARUM hat seine Partei einen so überragenden Wahlsieg errungen? Und WARUM wurden der großartige Ciolos und die supertolle PNL krachend abgewählt?
Norbert aus Ocna Sugatag, 15.02 2017, 13:14
Ich kann diesen Beitrag nur voo unterstuetzen

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*