Der Europatag in Temeswar

Veranstaltungen und Konzerte finden am Freitag statt

Mittwoch, 07. Mai 2014

Eine Plaquette des Honorarkonsulats Spaniens wird im Alpinet-Park eingeweiht.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - Als Europatag werden zwei Tage im Jahr bezeichnet, an denen auch ein Feiertag für Europa begangen wird. Der 5. Mai jeden Jahres erinnert an die Gründung des Europarates, am 9. Mai gedenkt man der Robert-Schuman-Erklärung. In Temeswar/Timişoara wird jedoch der 9. Mai als Europatag gefeiert und dafür sind zahlreiche Veranstaltungen für Freitag geplant. Die meisten davon werden in den Temeswarer Parks veranstaltet. Schon morgens um 10 Uhr wird im Zentralpark der Tag mit einem Marsch der Temeswarer Garnison markiert. Die Büste des ehemaligen Temescher Präfekten Ormós Zsigmond wird zu diesem Anlass enthüllt. Die Initiative gehört dem Verein der Ungarischen Frauen in Temeswar.

Später, um 11 Uhr, wird im Alpinet-Park die Plaquette des Honorarkonsulats Spaniens in Temeswar eingeweiht. Kurz darauf wird im Temeswarer Rathaus eine Fotografieausstellung eröffnet. Das Thema der Ausstellung ist „Öffentliche Institutionen als touristische Ziele“, die hier in ihrem besten Licht vorgestellt werden. Am Nachmittag beherbergt ein anderer Temeswarer Park ein weitere Veranstaltung . Um 16 Uhr wird im Rosenpark eine Aufführung mit Liedern, Tanz und Theater dargeboten. Um 18.30 Uhr wird das Timişul-Ensemble für Stimmung sorgen. Bekannte Namen aus dem Bereich der Banater rumänischen Folklore werden dabei auftreten. Für das junge Publikum wird ab 20 Uhr auf dem Opernplatz ein Konzert angeboten: Die Sängerinnen Anastasia Sandu und Alina Eremia und die Band Vama werden dabei sein.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*