Der Festsaal war überfüllt

26. September: Europäischer Tag der Sprachen

Dienstag, 15. Oktober 2013

Tag der EU: Der deutsche Chor des Nationalkollegs Kölcsey
Foto: Adalbert Császár

Die Deutsch lernenden Schüler des Nationalkollegs Kölcsey Ferenc Sathmar feierten am Donnerstag, 26. September, den Europäischen Tag der Sprachen und schlossen sich so denjenigen in Europa an, für die dieser Tag eine wichtige Rolle spielt. Ihn entsprechend zu würdigen, ist in erster Linie Auftrag der Sprachlehrer. Der deutschsprachigen Veranstaltung, die im überfüllten Festsaal der Schule stattfand, wohnten diesmal neben den hiesigen Ehrengästen wie den Vertretern des Demokratischen Forums der Deutschen (Regional- und Kreisforumsvorsitzender Johann Forstenheizler und der Leiter der Sathmarer Stiftung für Internationale Zusammenarbeit Josef Hölczli) und  Vertretern der römisch-katholischen Kirche (Hanni Rolfes und Anna Diekmann), auch die Fachberaterin vonseiten des Zentrums für das Auslandsschulwesen, Birgit Söldenwagner aus Temeswar, begleitet vom Fachschaftsberater Dietrich Arens, bei.

Während den musikalischen Teil des Programms deutsche und sathmarschwäbische, weltliche und geistliche Lieder aus dem reichhaltigen Repertoire des deutschen Chors der Schule (geleitet vom Deutschlehrer Adalbert Császár) bildeten, umfasste der literarische Teil Gedichte und Texte zum Thema deutsche Sprache. Darüber hinaus berichteten zwei Schülerinnen, wie sie ihre Sommerferien in Deutschland bei einem Schülerseminar in Sambachshof bzw. bei einer Gastfamilie anlässlich eines Stipendiums der Organisation Schwaben International verbracht haben. Als Höhepunkt der Veranstaltung galt, als unsere neue Fachberaterin Birgit Söldenwagner die von uns beantragten Geräte (einen Beamer und einen Laptop) als Geschenk für die Schule überreichte: Adalbert Császár, Deutschlehrer am Nationalkolleg Kölcsey Ferenc Sathmar

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*