Der lange NiL-Tag des Schul- und Jugendtheaters

Seit 19 Jahren werden Lenauschüler vom Theater begeistert

Dienstag, 12. Mai 2015

Aufnahme aus der Inszenierung „Die zwei Pierrots“.

ao. Temeswar - Im 19. Jahr ihres Bestehens veranstalten die NiL-Schul- und Jugendtheatergruppen des Nikolaus-Lenau-Lyzeums Temeswar/Timişoara  erneut den langen NiL-Tag des Schul- und Jugendtheaters.

Der lange Theatertag wird heute in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Staatstheater Temeswar (DSTT) ausgetragen. Die Aufführungen beginnen ab 16 Uhr, auf der Bühne des DSTT. Das Programm wird mit der Collage „Auf der Suche nach... blau“, mit der NiL-Junior-Gruppe eröffnet. Um 17 Uhr erscheint die NiL-Gruppe vor dem Publikum mit dem Schauspiel „Die zwei Pierrots“, von Edmond Rostand; um 18.30 Uhr steht dann ein Monodramen-Coupée von Isolde Cobe], „I’m Crying In The Rain“,  (NiL) im Programm.

Der lange Theatertag endet um 19.30 Uhr mit der Aufführung „DR.“ von Branislav Nušic  (NiL).
Betreut werden die NiL-Theatergruppen von den DSTT-Schauspielerinnen Isolde Cobeţ und Isa Berger. Für viele der heutigen DSTT-Schauspieler bedeuteten die Jugendtheatergruppen die erste Begegnung mit dem Theater. Beim Nationalen Fremdsprachigen Schultheaterfestival „Theater unter Kastanien“ in Jassy/Iaşi im April dieses Jahres erhielten junge Darrsteller aus „Die zwei Pierrots“, von Edmond Rostand, die Preise für die beste Hauptdarstellerin, bzw. den besten Hauptdarsteller.

Gegründet wurde die NiL-Theatergruppe 1996 von Christian Bormann, damals Gastschauspieler aus Deutschland am DSTT. 1998 entstand die NiL-Junior-Theatergruppe für Schüler der 5. bis 8. Klassen, zehn Jahre später wurde die After-NiL-Studententheatergruppe gegründet, die aus ehemaligen Schülern des Nikolaus-Lenau-Lyzeums besteht. Die NiL-Gruppen wurden im Laufe der Zeit zu verschiedenen Jugendtheaterfestivals in Rumänien, Ungarn und Kroatien eingeladen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*