Der Oktober im Gong-Theater

Neben Aufführungen der deutschen Abteilung sind auch Gastspiele geplant

Dienstag, 30. September 2014

Hermannstadt - Neben den Aufführungen des eigenen Ensembles werden im Oktober im Gong-Theater mehrere Vorstellungen in deutscher Sprache stattfinden, die Gastensemble auf die Bühne des Kinder- und Jugendtheaters bringen.  Am Mittwoch, dem 1. Oktober, wird für Kinder im Alter von über 12 Jahren das Theaterstück „Erdbeerwaisen“ ab 19 Uhr gespielt. In der Regie von Julia Rösler kommt eine Koproduktion des Marin-Sorescu-Staatstheaters aus Craiova, des Braunschweiger Staatstheaters und der Werkgruppe2 zur Aufführung, in der eine Reise zu einer „abgeschriebenen Generation“ unternommen wird. Der Eintritt ist frei, im Anschluss an die Vorstellung ist eine Debatte mit dem Publikum geplant. Am Donnerstag, dem 16. Oktober, spielen Rita Hatzmann und Markus Rupert um 19 Uhr das Stück „Der Kaiser von Atlantis oder der Tod dankt ab“ in der Regie von Herbert Gantschacher.

Auch zu dieser Vorstellung ist der Eintritt frei. Die deutsche Abteilung des Hermannstädter Kinder- und Jugendtheaters bietet im Oktober drei Vorstellungen: „Ein Sonnenstrahl“ in der Regie von Lilly Krauss Kalmár wird am 11. Oktober, um 18 Uhr, geboten, am 19. Oktober kommt „Da Yang und die Prinzessin Da Yin“ (um 11 Uhr) auf die Bühne und am Sonntag, dem 26. Oktober, sind Kinder im Alter von über drei Jahren eingeladen, den Abenteuern von Hänsel und Gretel ab 11 Uhr beizuwohnen. Der Eintritt kostet jeweils 7 Lei. Eine Veranstaltung der besonderen Art ist für den 25. Oktober geplant: Zum Jahrhundert seit dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges trägt der deutsche Rezitator Oskar Ansull, von Moritz Ernst am Klavier begleitet, in einem ersten Teil unter dem Titel „Erinnere dich an seine Zinnsoldaten“ Gedichte vor. Im zweiten Teil bieten die beiden Künstler das von Arthur lourie gezeichnete Melodram „Der Fehler des Todes oder der 13. Gast“ nach einem Text von Welimir Chlebnikow. Der Eintritt ist frei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*