Der Sommer ist die Festivalsaison

Overjam- und Sziget Festivals gehen kommende Woche über die Bühne

Freitag, 07. August 2015

Headliner des Overjam Reggaefestivals 2014 war der Musiker Shaggy. (www.overjamfestival.com)

Das Sziget-Festival wurde Anfang 2015 zum Festival des Jahres 2014 gekürt. (www.szigetfestival.com)

Im Sommer wird Musik aller Genres und Stile lebendig und Musikbegeisterte dürfen ihre Lieblingskünstler hautnah erleben. Elektro-, Rock-, Jazz-, Folk-, Reggae- oder einfach Weltmusik werden erklingen und für eine abenteuerliche Erfahrung werden die Musikereignisse auch Mitten in der Natur ausgetragen, am besten auch im Ausland. Wichtige Namen der internationalen Musikszene geben ihr Bestes, damit sie ihre Fans begeistern und neue dazu gewinnen.

Sommer und Reggaemusik passen zusammen wie Topf und Deckel. Das Overjam Festival in Slowenien bietet schon seit Jahren eine besondere Stimmung Mitte August. Reggae wird zwischen dem 12. und 15. August in Tolmin im wunderschönen Flusstal von Soča zum Erklingen gebracht. Overjam ist eines der zehnt besten Reggae-Festivals in Europa. Jedes Jahr kommen mehr als 7000 Besucher aus aller Welt nach Tolmin – ganz in der Nähe zu Italien, Österreich und Deutschland. Gerade deswegen ist Tolmin in den letzten zehn Jahren auch eine Festivalstadt geworden.

Auch wenn es hier gewöhnlich bei 17 Grad ziemlich kühl ist, so soll es dieses Jahr besonders heiß werden. Etwa 30 Grad Celsius sind fürs kommende Woche angesagt, so dass das Wetter optimal für das Festival ist.

Zahlreiche Künstler auf drei Bühnen

Künstler wie Gentleman, Mellow Mood, Capleton, Max Romeo, Jugglerz und Reggalution werden mit ihren Auftritten die gute Stimmung auslösen. Einmal hier angekommen, sollte man die Gegend nicht verpassen - meinen die Veranstalter des Festivals - denn das Flusstal ist auch ein perfekter Ort, um Urlaub zu machen. Ganz in der Nähe ist nämlich der Trioglav Nationalpark und die Brücke am Soča Fluss „Most na Soči“, wobei die mutigsten Besucher auch Bungee-Jumping aus 23 Metern Höhe machen können.

Auch ein Kinderbereich, die slowenisch-ethnische und internationale Küche, das kostenlose Camping werben für das Festival. Tickets kosten noch bis zum 10. August 89 Euro für alle drei Festivaltage. Der Eintrittspreis am Eingang während des Festivals kostet 105 Euro. Das Programm kann auch unter www.overjamfestival.com/de/ durchgeblättert werden.

Festivalfan wird man nicht über Nacht. Zuerst macht man sich Lust und Laune darauf, vor Ort, bei sich zu Hause – bei Bier- und Weinfesten, kleinen Musikfestivals aller Musikgenres, dann geht man einen Schritt weiter bis zu den thematischen Festivals, sei es Jazz oder Worldmusic. Dann will man einfach mehr. Zu den größten europäischen Festivals zählt auch das Sziget-Festival in Budapest. Sieben Tage wird auf der Freiheitsinsel vom 10. bis zum 15. August rund um die Uhr gefeiert.

Eine Woche auf der Freiheitsinsel

Das Musikfestival wird jedes Jahr im Sommer (Anfang/Mitte August) auf einer Donauinsel in Budapest in Ungarn organisiert. Auf über 60 Bühnen finden über 1000 Einzelveranstaltungen statt; zahlreiche Interpreten präsentieren sich knapp eine Woche lang den etwa 400.000 Besuchern. Anfang 2015 wurde das Festival des Jahres 2014, wie bereits 2011, als bestes europäisches Festival ausgezeichnet.

Musikrichtungen wie Rock/Punk, Elektro/Dance, Hardrock/Metal, Jazz, Klassik, Hip-Hop/Trip Hop, Weltmusik werden u.a. von Musikern wie Robbie Williams, Florence And The Machine oder Limp Bizkit zum Ausdruck gebracht. Wie ein Magnet wirken die weltberühmten Künstler, darunter auch Major Lazer, Avicii, Ellie Goulding, Paloma Faith, Kasabian, The Script oder Passenger. Sie werden bestimmt auch dafür sorgen, dass die Besucher für eine volle Woche auf die ungarischen Donauinsel übersiedeln. Ein weiterer Headliner des Festivals ist die US-amerikanische Band Kings of Leon. Die Band wird am 15. August auftreten. Es ist eine der wenigen Chancen, die Band in diesem Jahr in Europa live zu erleben.

Auch das Sziget-Festival bietet die perfekte Gelegenheit dazu, Urlaub und Festival in einem zu erleben. Sieben Tage lang können die Besucher auf der Freiheitsinsel auf der Donau Konzerte, Artistikshows, Kunst und vieles mehr erleben. Die Auswahl reicht von Musik jeder Art über Open-Air-Kino, Tanz, nationalem und internationalem Theater, Tattooing- und Piercing-Shops bis hin zu Programmen für Kinder und Bummeln. Internetzugänge stehen zur Verfügung. Die Gäste können die Festinsel beliebig oft verlassen und wieder betreten und somit in dieser Woche auch Budapest und seine Sehenswürdigkeiten besichtigen. Es gibt auch einige Sportmöglichkeiten wie Volleyballfelder, Tennisplätze, Menschenkicker und Bungeejumping. Für das leibliche Wohl sorgen Esszentren, Lebensmittelläden, Restaurants, Cafeterias und Fast-Food-Stände.

Sziget-Pässe können zu beliebigen Preisen erworben werden: von 55 Euro für eine Tageskarte bis hin zu 249 Euro für die gesamte Festivalwoche, Camping inklusive. Infos zum Festival kann man auch auf Deutsch unter szigetfestival.at abrufen.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*