Der Vorstand tagte

Pressemitteilung des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien

Montag, 10. November 2014

Der Vorstand des DFDR tagte im Spiegelsaal des Forumshauses. Foto: Hannelore Baier

Hermannstadt – Der Vorstand des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR) trat am Freitagnachmittag, den 7. November, zu einer ordentlichen Sitzung zusammen. Die Sitzung wurde vom DFDR-Vorsitzenden Dr. Paul-Jürgen Porr geleitet, an ihr nahmen Repräsentanten aller fünf Regionalforen teil sowie der Ehrenvorsitzende Dr. Paul Philippi, der Abgeordnete Ovidiu Ganţ und Christiane Cosmatu, Unterstaatssekretärin im Departement für interethnische Beziehungen. Auf der Tagesordnung hatten fünf Punkte gestanden, ein weiterer betreffend Investitionen wurde dazugesetzt.
Begonnen hat die Sitzung nach der Beglaubigung des Protokolls der Vorstandssitzung vom 12. September mit der üblichen politischen Rundschau. Der DFDR-Abgeordnete Ganţ berichtete von der Beteiligung an den Wahlkampfveranstaltungen für die Präsidentschaftswahlen und die Unterstützung von Klaus Johannis. Über Veranstaltungen und Interviews zur Unterstützung von Johannis berichteten desgleichen Dr. Porr aus Hermannstadt und Josef Hölczli aus Sathmar. Dr. Porr erwähnte die zahlreichen Besuche von deutschen Politikern und deren Delegationen beim Sitz des Landesforums und die dabei stattgefundenen Gespräche. Eine lange und sehr gute Diskussion hatte er desgleichen kürzlich mit dem neuen Botschafter Österreichs in Bukarest, Gerhard Reiweger, der Unterstützung für die Bildung in deutscher Sprache in Rumänien zusagte.  
Diskutiert wurde ausführlich der Satzungsentwurf und zwar der nach der Klausurtagung offen gebliebene Punkt betreffend die Mitgliedschaft im Deutschen Forum. Beschlossen hat der Vorstand, seine Mitglieder sollen den Novellierungsentwurf gündlich durchsehen, sodass in der nächsten Vorstandsitzung über ihn beschlossen werden kann. Der Novellierungsantrag soll dann an die Lokalforen zur Debatte gesandt werden, um die Endfassung in der Vertreterversammlung im Frühjahr annehmen zu können.    
Ein Tagungsordnungspunkt galt den Haushaltsfragen, bei dem Zusatz- und Umschichtungsanträge einstimmig genehmigt wurden. Informiert hat der DFDR-Geschäftsführer Benjamin Józsa über die Baufortschritte am Haus in Bukarest sowie über die Verbesserungen, welche an den Stellen der Ausstellung über die deutsche Minderheit in Rumänien im Kontext der rumänisch-deutschen Beziehungen bis zum 15. Dezember auf Kosten der Herstellerfirma gemacht werden sollen. Bis zur nächsten Vorstandssitzung sollen Entwürfe für eine Medaille/Auszeichnung vorliegen, die der Landesvorstand aber auch Vorstände der Regionalforen an Personen, die sich um das Deutsche Forum verdient gemacht haben, aus Anlass der 25 Jahre seit der Gründung des DFDR verleihen sollen. Beschlossen wurde die Wahl einer neuen Audit-Firma und, dass die nächste Vorstandssitzung am 12. Dezember stattfindet, wenn auch die Vertreterversammlung einberufen wird. Fortgesetzt werden soll in der ADZ die Werbung für den Präsidentschaftskandidaten Klaus Johannis.

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 11.11 2014, 14:19
wann setzt sich das Forum endlich einmal für zweisprachige Ortsschilder in den Dörfern und zweisprachige Straßenschilder in den sächsischen Städten ein? Da würde keinem ein Zacken aus der Krone fallen, wenn beim Boulevard Balcescu drunter auch noch Heltauergasse stehen würde. Den Touristen würde es auch gefallen.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*