Deutlich mehr Baulizenzen nach vier Monaten

Donnerstag, 30. Mai 2013

Bukarest (ADZ) - In den ersten vier Monaten 2013 ist die Zahl der Baugenehmigungen im Vergleich zu derselben Zeitspanne 2012 um 5,0 Prozent auf 10.467 gestiegen, teilte das Statistikamt (INS) mit. Mehr Genehmigungen für den Wohnungsbau gab es im Zeitraum Januar bis einschließlich April unter anderem in den Entwicklungsregionen Bukarest-Ilfov (plus 230), Westen (plus 164) und Zentrum (plus 135). Weniger Lizenzen wurden unter anderem in den Regionen Südwest-Oltenien (minus 27) und im Nordosten (minus 23) erteilt. Im April gab es insgesamt 3594 Baulizenzen (61,7 Prozent davon für den ländlichen Raum), das sind 17,9 Prozent mehr als im Vormonat und 16,2 Prozent mehr als in April 2012. Im vergangenen Jahr 2012 ist die Zahl der Baugenehmigungen im Vergleich zu 2011 um 4,0 Prozent auf 37.863 gesunken.  

Kommentare zu diesem Artikel

Hanns, 30.05 2013, 12:49
@Alexander - haben Sie schon einmal daran gedacht, dass solche Baugenehmigung auch zur Beschaffung von "Spaga" dienen könnten?
Alexander, 30.05 2013, 11:26
Baugenehmigungen in RO = Beschäftigungstherapie für den Staatsapparat.
Wozu verlangt der Staat denn sonst diese Genehmigungen? Es wird doch eh planlos gebaut. Hotels neben Industriegebäuden, Häuser in völlig unerschlossenen Gegenden und Häuserreihen entlang neuer Straßen. Die Folge: Das große Jammern darüber, dass man keinen Wasser- und Abwasseranschluß habe, die Zufahrtsstraßen schlecht seien, Tourisn ausblieben, man in Rumänien für wenige km lange fahren müssen und es zudem viele schwere Unfälle gebe.
Nachahltig ist es natürlich nicht, wenn z.B. die Straße von Cluj N. nach Suceava neu gemacht wird und kurz darauf die Ortschaften aufgrund von unzähligen Neubauten zusammenwachsen, was zur Folge hat, dass man z.B. von Vatra D. in Richtung Bistrita mehr als 30km lang nur 50km/h fahren darf - woran sich viele dennoch nicht halten und mit hohen Geschwindigkeiten an Schulen vorbei rasen.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*