Deutsch-französische Filmtage

Mittwoch, 10. April 2019

Kronstadt - Zum siebenten Mal finden in Kronstadt die deutsch-französischen Filmtage statt. Von Freitag bis Sonntag, beziehungsweise vom 12. bis zum 14. April, werden in der Patria-Kinemathek täglich zwei Filme ausgestrahlt, jeweils ein deutscher und ein französischer. Die Auswahl der deutschen Leinwandgeschichten kennzeichnet 30 Jahre seit dem Fall des Kommunismus. Zwei neue (von 2018), preisgekrönte Spielfilme, „Gundermann“ und „Das schweigende Klassenzimmer“ zeigen einzigartige Geschichten die sich in der Vergangenheit Deutschlands abgespielt haben. Der Dokumentarstreifen „Zentralflughafen THF“ zeigt Flüchtlinge, die am Berliner Flughafen Tempelhof leben. Über Migranten geht es im französischen Film „La Pirogue“, wobei die anderen beiden französischen Spielfilme, „La Promesse de l’Aube“ und „Primaire“ (Die Grundschullehrerin) Liebe, Freundschaft und Erziehung behandeln. Der Eintritt zu den Filmen, die in Originalversion mit rumänischen Untertiteln ausgestrahlt werden, ist frei. Weitere Informationen zum Ereignis sind auf der Internetseite der Veranstalter, das Deutsche Kulturzentrum, www.ccgbv.ro, sowie die Französische Allianz, afbv.ro, zu finden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*