Deutsch-französische Filmtage am Wochenende

Donnerstag, 06. April 2017

Kronstadt - Die diesjährige Auflage der „Deutsch-Französischen Filmtage“ findet vom 7. bis zum 9. April in der Patria-Kinemathek statt. Auf die Fans des neuen deutschen Kinos warten gleich vier Filme. Phoenix (2014, Regie Christian Petzold) handelt von einer Überlebenden aus Auschwitz, die von allen für tot gehalten wurde und nach einer Gesichtsoperation in ihre Heimatstadt zurückkehrt, wo sie nach ihrem Ehemann sucht. Doch dieser erkennt sie nicht. Im Dokumentarfilm „Netwars-Krieg im Netz“ geht es um Hintergründe, Ursachen und mögliche Folgen von virtuellen Angriffen im lokalen wie internationalen Kontext. Im Film decken Hacker die Verwundbarkeit eines regionalen Energieversorgers auf. In „Die geliebten Schwestern“ (2014, Regie Dominik Graf), wird die Liebe von Friedrich Schiller zu den Schwestern Charlotte und Caroline von Lengefeld geschildert. Auch ein Kinderfilm wird gezeigt: „Rico, Oscar und die Tieferschatten“ (2014, Regie Neele Vollmar) ist die Verfilmung des gleichnamigen Kinderkrimis von Andreas Steinhöfel, der 2009 mit dem deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde. Ebenfalls werden vier französische Filme gezeigt. Der Eintritt ist frei und alle Filme werden mit rumänischen Untertiteln gezeigt. Das komplette Programm und mehr Informationen unter www.kulturzentrum-kronstadt.ro.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*