Deutsch-französische Filmtage

Dienstag, 16. April 2013

Kronstadt - Das Deutsche Kulturzentrum Kronstadt und die Alliance Française laden diese Woche zu drei deutsch-französischen Filmtagen in der Redoute ein. Die Kinotage finden mit Unterstützung des Goethe-Instituts statt. Am Mittwoch, dem 17. April, werden die französische Produktion „Ne le dis à personne“ von Guillaume Canet  („Kein Sterbenswort“, 2006) und der deutsche Film „Die Fremde“ von Feo Aladag (2012) gezeigt. Guillaume Canet ist in Frankreich vor allem als Schauspieler bekannt, doch sein zweiter Film, der nun in Kronstadt zu sehen ist, gewann bei der Verleihung des „César“ 2007 vier Trophäen. „Die Fremde“ wurde ebenfalls ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutsche Filmpreis 2010 für die Beste Hauptdarstellerin und dem Preis der deutschen Filmkritik in sieben Kategorien.
Am Donnerstag, dem 18. April, stehen „Absurdistan“ von Veit Helmer (2008) und „Hors de prix“ von Pierre Salvadori (deutscher Titel „Liebe um jeden Preis“, 2006) auf dem Programm. Nach einem filmfreien Freitag geht das Minifestival am Samstag, dem 20. April, mit dem vielfach preisgekrönten Kinostreifen „Intouchables“ von Olivier Nakache (zu Deutsch „Ziemlich beste Freunde“, 2011) und „Im Winter ein Jahr“ von Caroline Link (2008) weiter. Die Filmvorführungen in Originalversion mit rumänischen Untertiteln beginnen jeweils um 17.30, beziehungsweise 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*