Deutsch-Rumänische Kulturgesellschaft hat neue Vorsitzende

Montag, 18. Dezember 2017

Temeswar (ADZ) – Die Deutsch-Rumänische Kulturgesellschaft, Trägerin des Temeswarer Deutschen Kulturzentrums, hat seit Mittwoch einen neuen Vorstand. Neue Vorsitzende ist Dr. Ana-Maria Dascălu-Romiţan, dem Vorstand gehören des Weiteren die Unternehmerin Ramona Lambing, der Vorsitzende des Deutschen Wirtschaftsclubs, Peter Hochmuth, sowie Raluca Racu, ehemalige Mitarbeiterin des Kulturzentrums, an. Dr. Dascălu-Romiţan unterrichtet das Fach Deutsch an der Fakultät für Kommunikationswissenschaften des Temeswarer Polytechnischen Universität.

Die dreijährige Amtszeit des vorigen Vorstandes endete in diesem Monat, die Vollversammlung der Kulturgesellschaft nahm den Rechenschaftsbericht der Leiterin des Kulturzentrums, Mona Petzek, sowie der bisherigen Vorsitzenden, Professor Dr. Eleonora Ringler-Pascu, an. Mona Petzek leitet das Kulturzentrum seit 2015, Professor Dr. Eleonora Ringler-Pascu wurde in das Amt der Vorsitzenden der Deutsch-Rumänischen Kulturgesellschaft im Dezember 2014 gewählt.

Ihren Berichten war zu entnehmen, dass in diesem Jahr das Deutsche Kulturzentrum Temeswar eine Vielzahl von Projekten in mehreren Kulturbereichen veranstaltet hat, die Veranstaltungen des Hauses seien gut besucht. Die Anzahl der Teilnehmer an den Deutschkursen sei 2017 im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen, hieß es.

Die Vollversammlung der Kulturgesellschaft wurde ferner vom scheidenden Vorstand über die finanziellen Belange des Deutschen Kulturzentrums sowie über die Projektvorschau für 2018 unterrichtet. An der Sitzung nahm als Gast der Konsul der Bundesrepublik Deutschland in Temeswar, Ralf Krautkrämer, teil.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*