Deutschböhmisches Wochenende

Symposium 190 Jahre Ansiedlung, Ausstellung, Tanzauftritt

Samstag, 05. August 2017

wk. Wolfsberg – Samstagnachmittag findet im Konferenz- und Sozialisierungssaal des Motels „Heidi“ in der Dorfmitte von Wolfsberg ein Symposium zum 190. Ansiedlungsjubiläum von Wolfsberg/Gărâna und Weidenthal/Brebu Nou statt. Neben Ethnologen und Lokalpolitikern beteiligen sich auch mehrere aus Wolfsberg gebürtige Referenten, die heimatverbunden geblieben sind. Gezeigt werden desgleichen mehrere Dokumentarfilme, die im Laufe der vergangenen Jahrzehnte in Wolfsberg und Weidenthal über die Deutschböhmen des Banater Berglands gedreht wurden.

Im selben Raum ist eine Fotoausstellung zum 500. Reformationsjubiläum zu sehen (Lindenfeld, eine der Ortschaften der Deutschböhmen, war von evangelischen Gläubigen - hauptsächlich Webern im Erstberuf - besiedelt worden), die Erwin Josef Ţigla zusammengestellt und zur Verfügung gestellt hat.

Sonntagnachmittag um 15 Uhr zelebriert der Pfarrer von Steierdorf, Martin Jäger, in der römisch-katholischen Kirche von Wolfsberg, die der Heiligen Theresia von Avila geweiht ist, eine Heilige Messe. Anschließend, ab 17 Uhr, werden die neuen Heiligenbilder des Kreuzwegs geweiht, dessen Bau vor einigen Jahren von der Reschitzaer Kulturgesellschaft Metarsis (die Eheleute Camelia und Lucian Duca, sowie der aus Wolfsberg gebürtige Josef Winterberger) initiiert wurde. Im selben Rahmen wird das Buch von Pfarrer Jäger „Der Wallfahrtsort Maria Fels in Deutsch-Tschiklowa im Banater Bergland. Ein Wallfahrtsbüchlein“ vorgestellt, das als 78. Buchveröffentlichung des Kultur- und Erwachsenenbildungsvereins „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“ im Banatul Montan-Verlag 2017 erschienen ist. Ab 16.30 Uhr tritt die Reschitzaer Tanzgruppe „Enzian“ im Rahmen des Bayerischen Bierfests auf der Wolfsberger Wolfswiese auf, jener Bühne wo Anfang Juli das internationale Jazz-Festival von Wolfsberg stattfand.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*