Deutsche Auszeichnung für Ciuhandu

Samstag, 28. September 2013

Temeswar - Der ehemalige Bürgermeister der Stadt Temeswar Gheorghe Ciuhandu wird auf einen Beschluss des deutschen Bundespräsidenten Joachim Gauck mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse geehrt. Der 1951 vom ersten deutschen Bundespräsidenten Theodor Heuss gestiftete  Bundesorden ist der einzige Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland und wird seitdem Persönlichkeiten aus allen Bereichen, aus Deutschland und weltweit, für besondere Verdienste für die Entwicklung der Bundesrepublik gewährt.

Die festliche Verleihungszeremonie ist für den 10. Oktober anberaumt. Gheorghe Ciuhandu soll damit für seine verdienstvolle Rolle aus langlebigster Bürgermeister der Begastadt nach der Dezemberrevolution (für vier Amtszeiten von 1996 bis 2012 ununterbrochen wiedergewählt), für seine Rolle als Vorsitzender der Bauernpartei PNŢCD und nicht zuletzt für seinen entscheidenden Beitrag zur Heranziehung deutscher Großunternehmen im Raum Temeswar nach der Wende und für die fruchtbare rumänisch-deutsche Zusammenarbeit in wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Bereichen geehrt werden. 

Das Verdienstkreuz 1. Klasse wurde im Laufe der Jahre an Persönlichkeiten aus den verschiedensten Bereichen wie Politik, Wissenschaft, Kunst, Literatur, Wirtschaft und  Sport verliehen: Unter den Trägern dieses Bundesordens sind u.a. der aus Siebenbürgen stammende Sänger Peter Maffay, Gilbert Becaud (Chansonnier), Senta Berger, Pierre Brice (Schauspieler) oder Wolfgang Overath (Fußballer) zu finden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*