Deutsche Kulturtage

Ausstellung, Konzert, Lesung, Theater

Donnerstag, 26. Mai 2016

Temeswar (ADZ) - Ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm steht im Angebot der diesjährigen Deutschen Kulturtage zwischen dem 30. Mai und dem 7. Juni, die in der Zentralen Universitätsbibliothek „Eugen Todoran“ Temeswar (Vasile Pârvan-Blvd. 4A) bestritten werden. Eingeleitet werden die Deutschen Kulturtage am Montag, dem 30. Mai, um 11 Uhr, mit einer Ausstellung von alten deutschen Büchern aus dem 16. und 18. Jahrhundert aus dem Bestand der Unibibliothek. Zu den Exponaten werden sich der Bibliotheksleiter Vasile Docea und der Leiter der Abteilung für Kommunikation und Konservierung der Sammlungen, Thomas Remus Mochnacs, äußern. Am selben Tag, um 12 Uhr, bieten die Studenten und Lehrkräfte der Hochschule für Musik und Theater der West-Universität Temeswar zusammen mit Schülern des Nationalen „Ion Vidu“-Musikkollegs ein vokal-instrumentales Konzert.

Am Dienstag, dem 31. Mai, um 19 Uhr, ist die Vorstellung „Botho Strauß meets August Strindberg“ der Studenten der Deutschsprachigen Schauspielabteilung an der Hochschule für Musik und Theater (Daciana Voinescu, Ioana Niţulescu und Armand Crişan) in der Aula der Unibibliothek geplant. Die Spielleitung führt Simona Vintilă und für die Choreografie ist Mădălina Ghiţescu zuständig. Programmkoordinatoren sind Eleonora Ringler-Pascu und Daniela Silidean. Partner in diesem Projekt ist das Deutsche Kulturzentrum Temeswar. Am 7. Juni findet in der Aula der Universitätsbibliothek die Lesung des Weimarer Schriftstellers Stefan Petermann statt. Die Lesung ist auch Teil der Projektreihe „Das Deutschlandprojekt: Stadt Weimar“, das vom Deutschen Kulturzentrum Temeswar mit Unterstützung der Stadt Temeswar organisiert wird. Anlässlich der Lesung ist auch ein Übersetzungswettbewerb für Studenten der deutschsprachigen Studiengänge und Schüler des Nikolaus-Lenau-Lyzeums  geplant. Die Gewinner können dann bei der Lesung Stefan Petermanns ihre Übersetzungen vorstellen. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*