Deutsche Minderheit vorgestellt

Christiane Gertrud Cosmatu bei Masterstudierenden

Freitag, 09. März 2012

Bukarest (ADZ) - Christiane Gertrud Cosmatu, Vorsitzende des Bukarester Demokratischen Forums der Deutschen, war, wie auch schon im vergangenen Jahr, auf Einladung von Lektorin Dr. Silvia Marin Barutcieff von der Bukarester Universität Gast des Masterstudiengangs Interkulturelle Kommunikation.

Sie hat den diesjährigen Masterstudierenden die deutsche Minderheit in Rumänien vorgestellt. Herkunft, geografische Verteilung der deutschsprachigen Minderheitengruppen, Schulwesen und Kirche, das Demokratische Forum der Deutschen in Rumänien, die Brückenfunktion der Minderheit im Rahmen der deutsch-rumänischen Beziehungen sind einige der Schwerpunkte der von einer Powerpoint unterstützten Präsentation gewesen.

Fragen zum Verhältnis der deutschen Minderheit zur rumänischen Mehrheitsbevölkerung, zur Rolle der deutschen Minderheit im Zusammenleben mit der rumänischen Bevölkerung sowie mit anderen Minderheiten haben den Dialog angeregt und das Interesse der Studenten und Studentinnen für interkulturelle Aspekte an den Tag gelegt.

Ein von Venera und Viorel Achim im Verlag der Akademie  herausgegebener Sammelband unter dem Titel „Ethnische Minderheiten in Rumänien im 19. Jahrhundert” konnte als Anerkennungspreis für gute Fragen vergeben werden. Eine aus Arad stammende Studentin hat sogar Interesse bekundet für die kulturellen Tätigkeiten des Bukarester Forums der Deutschen und möchte sich in Zukunft gern einbringen. Alle in Bukarest Studierenden können dies tun. Im Schiller-Haus (Str. Batiştei 15) ist der Sitz des Bukarester Forums. Unter der Telefonnummer 021-319.27.80 kann wochentags, außer Dienstag, von 8.30 bis 11.30 Uhr oder Dienstag von 17 bis 20 Uhr ein Termin vereinbart werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*