Deutsche Sprachdiplomprüfung

Es wurden auch intellektuelle Kompetenzen der Schüler geprüft

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Sathmar - Vergangene Woche fand der mündliche Teil der deutschen Sprachdiplomprüfung (DSD) im Johann-Ettinger-Lyzeum statt. Insgesamt 38 Schülerinnen und Schüler der 12. Klassen des Ettinger-Lyzeums und zwei Schüler aus Oberwischau/Vişeu de Sus stellten sich der Prüfung. Der schriftliche Teil der Prüfung wurde am 13. Dezember abgehalten. Getestet wurden das Hörverstehen, das Leseverstehen und die schriftliche Kommunikation der Kandidaten. „Die Prüfung war auch dieses Jahr mehr als das Überprüfen von Sprachkompetenzen. Es wurden auch intellektuelle Kompetenzen geprüft. Es gab anspruchsvolle Texte, die in den universitären und beruflichen Bereich übergehen. Auch für Schüler an deutschen Schulen ist es eine Herausforderung, die Prüfung zu bestehen“, meint Dietrich Arens, Fachberater und Gastlehrer aus Deutschland am Johann- Ettinger-Lyzeum und Leiter der Prüfungskommission. Für den mündlichen Teil der Prüfung durften die Schüler ein Thema frei wählen und es gab auch ein unvorbereitetes Thema, das gewisse Grundkenntnisse voraussetzt. „Es geht um ein breites Spektrum, von Tourismus über demographische Entwicklung bis zur Werbung. Einen Schwerpunkt bildet die gesellschaftspolitische Entwicklung, mit der sich die Schüler beschäftigen sollten. Die Kenntnisse in den Bereichen Geographie, Politik, Wirtschaft und Deutsch konnten sie während des Unterrichts der vergangenen Jahre erwerben“, sagt Dietrich Arens. Um die Qualität sicher zu stellen, werden die schriftlichen Arbeiten der Schüler in Deutschland korrigiert und die Ergebnisse werden im Frühjahr bekannt gegeben. Der Fachberater fügte noch hinzu, dass die Mitglieder der Prüfungskommission vorläufig mit den Ergebnissen sehr zufrieden seien.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*