Deutsche Vortragsreihe Reschitza wird 26

Reiches Kulturprogramm im November geplant

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Reschitza (ADZ) - Das Demokratische Forum der Banater Berglanddeutschen sowie der Kultur- und Erwachsenenbildungsverein „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“ haben für den gesamten Monat November ein reiches  Kulturprogramm vorbereitet. Schon am 1. und 2. November wird zu Allerheiligen und Allerseelen das Projekt „Allerseelen 2013: Mehr Allerseelenkerzen auf unseren Gräbern“ durchgeführt: Es werden die deutschen Friedhöfe von Bokschan, Deutsch-Saska, Dognatschka, Ferdinandsberg, Moritzfeld und Steierdorf/Anina besucht. In Reschitza findet auch eine Prozession statt. Am 5. November, um 16 Uhr, wird in der Alexander-Tietz-Bibliothek in Reschitza ein Filmnachmittag mit Nicolae Negru]iu veranstaltet und am 8. wird im Frédéric-Ozanam-Sozialzentrum, um 17 Uhr, die internationale philatelistische Ausstellung „Etnic 2013 eröffnet. In Bressondorf wird am 9. November Kirchweih gefeiert: Um 12 Uhr findet in der römisch-katholischen St. Martin-Kirche eine festliche Messe statt. Eine Stunde später treten die deutsche Volkstanzgruppe „Magnificat“ aus Orawitza und die Enzian-Volkstanzgruppe aus Reschitza auf.

Am 11. November sollte man die Laternen bereitstellen, denn um 18.15 Uhr wird von der römisch-katholischen Maria Schnee-Kirche aus der Laternenumzug gestartet. Davor findet um 17.30 Uhr eine heilige Messe statt. Am 14. November feiert der Kultur- und Erwachsenenbildungsverein „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“ Geburtstag. Im Kulturpalais treten ab 17 Uhr der Menestrelul-Kinderchor, der Franz-Stürmer-Chor und das Banater-Bergland-Musikensemble auf. Auch der Ukrainerchor des Banater Berglands und die deutsche Volkstanzgruppen aus Reschitza und Tirol/Königsgnad beteiligen sich  am Programm anlässlich des 26. Geburtstags des Kulturvereins. Der Kunsthistoriker und Denkmalpfleger Arne Franke hält am 16. November einen Vortrag zum Thema „Die Zips – Schatzkammer der Ostslowakei“. Am 17. November, um 12.30, werden im Sigismunder Friedhof von Steierdorf/Anina die Gefallenen geehrt. Der Künstler Ion Rouă aus Reschitza stellt ab dem 18. November in der Alexander-Tietz-Bibliothek seine Holzschnitzereien aus. Die Vernissage findet um 16.30 Uhr statt. Anlässlich des 26. Geburtstags des Kultur- und Bildungsvereins „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“ wird am 19. November auch seiner Schutzpatronin, der heiligen Elisabeth, gedacht. Die heilige Messe wird in der römisch-katholischen Maria Schnee-Kirche gehalten und zwar um 18 Uhr.

Erwin Josef Ţigla eröffnet gleich zwei Fotoausstellungen mit persönlichen Bildern: Ab dem 19. November wird im Frédéric-Ozanam-Sozialzentrum die Fotoausstellung zum Thema „Der Elisabeth-Dom in Kaschau/Košice, Slowakei“ gezeigt. Ab dem 21. wird in der Kulturbehörde des Kreises Karasch-Severin die Fotoausstellung zum Thema „Der Petersdom im Vatikan“ gezeigt.
Prof. Alexandra Damşea stellt am 24. November die CD „Spurensuche der deutschen Vergangenheit in Alt-Sadowa“ als Endergebnis eines Jugendprojekts vor. Die Veranstaltung wird in der römisch-katholischen Allerheiligste Dreifaltigkeit-Kirche in Alt-Sadowa gehalten. Das Kulturprogramm für November endet am 25. November mit einer Doppelausstellung und einer Buchvorstellung in der Alexander-Tietz-Bibliothek. Der Banater Semmering steht im Mittelpunkt: Erwin Josef Ţigla stellt die 57. Buchveröffentlichung des Kultur- und Erwachsenenbildungsvereins vor, betitelt „Der Banater Semmering: Die Eisenbahnlinie Orawitza – Anina“.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*