Deutscher Filmmarathon

Zehn deutsche Filme an zwei Wochenenden

Donnerstag, 13. November 2014

Hermannstadt – Das Deutsche Kulturzentrum Hermannstadt und die Evangelische Akademie Siebenbürgen in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Lektorat der Lucia-Blaga-Universität in Hermannstadt/Sibiu laden vom 14. zum 16. November und vom 21. zum 23. November zu einem „Deutschen Filmmarathon“ ein. Über zwei Wochenende zeigen die Organisatoren zehn bekannte Filme der wichtigsten deutschen Regisseure im gemütlichen Rahmen der Bibliothek des Deutschen Kulturzentrums Hermannstadt in der Fleischergasse/Mitropoliei 16. Der Marathon beginnt am Freitag mit „Soul Kitchen“ in der Regie von Fatih Akin. Am Samstag werden die „Wintertochter“ (Regie Johannes Schimd) und „Oh Boy“ (Für Zuschauer im Alter von über 12 Jahren, Regie Jan-Ole Gerster) gezeigt. Am Sonntag folgen „Maler auf der Couch“, für Zuschauer im Alter von über 12 Jahren geeignet, in der Regie von Percy und Felix Adlon sowie „Das Lied in mir“, ebenfalls für größere Kinder, in der Regie von Florian Cossen. Am Wochenende vom 21. zum 23. November werden Filme wie „Die Fremde“, „So glücklich war ich noch nie“ oder „Das Wunder von Bern“ ausgestrahlt. Die Veranstaltung findet mit  Unterstützung des Goethe-Instituts Athen statt. Der Eintritt ist frei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*