Deutscher Handelskonzern Lidl expandiert im Banat

Dienstag, 25. Februar 2014

Temeswar - Gleich zwei neue Supermärkte hat der deutsche Handelskonzern Lidl im Februar in der Westregion eröffnet. Im Arader Neubauviertel Micălaca, Radnaer Straße 220-224 wurde ein neuer Supermarket – es ist dies der vierte in der Maroschstadt – mit einer Handelsfläche von zirka 1200 Quadratmetern eröffnet. Dadurch wurden vor Ort auch 27 neue Arbeitsplätze geschaffen. In der Begastadt wurde mit dem neuen Supermarkt im Lippaer Stadtviertel , an der Ion-Ionescu-dela-Brad-Straße 15, der fünfte Lidl-Laden, nach denen in der Giroker, Torontaler, Busiascher und Iosif-Bulbuca-Straße, eröffnet. Eingerichtet wurde hier auch ein Parkplatz mit 60 Plätzen.

Laut der Leitung des Handelskonzerns wird Lidl seine Investitionen in unserem Land zügig fortsetzen: Heuer ist die Eröffnung weiterer Supermärkte in Jassy, Bukarest, und Popeşti Leordeni eingeplant, nachdem im Vorjahr insgesamt 15 Lidl-Läden landesweit eröffnet wurden, sodass das Lidl-Landesnetz bis Ende 2013 auf 169 Einheiten angewachsen ist. Lidl, das derzeit in Rumänien 3800 Mitarbeiter beschäftigt – Lidl zählt weltweit zu den ersten zehn Lebensmittelhändlern, europaweit bzw. in zwanzig Ländern hat der Konzern über 10.000 Läden und beschäftigt 170.000 Mitarbeiter – war bekanntlich 2010 auf dem rumänischen Markt eingestiegen, als der Konzern zirka 100 Plus-Discountläden von der Gruppe Tegelmann übernommen hatte. Laut eines Berichts des rumänischen Konkurrenzrates nimmt Lidl gemäß des Vorjahresabsatzes unter den großen Wiederverkäufern unseres Landes nach Kaufland und Carrefour den dritten Landesplatz ein. Es folgen in dieser Liste Real, kürzlich von Auchan übernommen, Penny/XXL, Mega Image, Cora, Profi und Billa.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*