Deutsches Journalistenquartett sucht Unterstützung

Montag, 05. März 2012

Bukarest - Summedia ist der Zusammenschluss von vier jungen deutschen Journalisten, die sich während ihres Studiums in Leipzig kennengelernt haben. Anlässlich des fünfjährigen Jubiläums des EU-Beitritts Bulgariens und Rumäniens planen die engagierten Reporter ein trinationales Hörfunk-Projekt: „Im Sommer 2012 wollen wir uns vier Wochen lang auf die Suche machen nach den Gesichtern und Geschichten der Menschen, die in Bulgarien und Rumänien leben. Und unsere ‘neuen’ Nachbarn endlich selbst kennenlernen“, erklärt Matthias Winkelmann von summedia. Die Gruppe wird sich in zwei Teams aufteilen, das eine startet im Süden Bulgariens, das andere im Norden Rumäniens. Das Ziel ist es, sich am Ende der Reise an der Donau zu treffen.

Für ihr Projekt bittet die Gruppe um Hilfe von jungen einheimischen Journalisten: „Gerne würden wir für jedes Team einen jungen Kollegen aus dem jeweiligen Land mit ins Boot holen“, so Winkelmann. Gefragt ist daher ein engagierter junger (Nachwuchs-)Journalist aus Rumänien. Ausreichende Deutschkenntnisse sind Voraussetzung, ansonsten bemüht sich Summedia darum, ein Stipendium für Reise- und Verpflegungskosten zu beantragen. Eine Bezahlung kann nicht versprochen werden.
Wer Interesse an dem trinationalen Projekt hat, kann sich unter der E-Mail-Adresse matthias. winkelmann@summedia.de an das Quartett wenden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*