Deutsches Staatstheater gastiert in Bukarest und Chişinău

„Die Fuchsiade“ und „derdiedans“ werden aufgeführt

Mittwoch, 25. Mai 2016

Szene aus „Die Fuchsiade“
Foto: DSTT

Temeswar (ADZ) - Das Deutsche Staatstheater Temeswar (DSTT) beteiligt sich in der letzten Mai-Woche an zwei Festivals in Bukarest und in der Republik Moldau in Chişinău. Die Inszenierung „Die Fuchsiade“ wurde zum Festival der Rumänischen Komödie eingeladen und wurde am 24. Mai, um 20 Uhr, im Majestic-Saal des Odeon-Theaters Bukarest gezeigt. „Die Fuchsiade“, das „heroisch-erotische und musikalische Prosapoem“ von Urmuz, in der deutschen Fassung von Oskar Pastior, ist eine Theaterinstallation von Helmut Stürmer, unter Mitwirkung von Silviu Purcărete. Das Festival der Rumänischen Komödie – festCO – wird vom Bukarester Komödientheater ausgetragen. Die nun 14. Festivalauflage findet  vom 21. bis 29. Mai statt.

Mit der Produktion „derdiedans“ gastiert das DSTT auch beim Internationalen Festival für Darstellende Künste BITEI in Chişinău in der Republik Moldau am Freitag, den 27. Mai, um 20 Uhr, im Saal des Russischen Staatsschauspielhauses „A. P. Tschechow“. Das Internationale Festival für Darstellende Künste BITEI (die Biennale des Eugène-Ionesco-Theaters) hat nun seine 12. Auflage erreicht. Dieses Jahr findet das Theatertreffen in der Zeit vom 27. Mai bis 5. Juni statt und umfasst eine Auswahl an Theater-, Tanz- und Musikproduktionen aus Weißrussland, Frankreich, Israel, Japan, Polen, der Republik Moldau, Rumänien, Russland, Südkorea und der Ukraine. Die Festivalteilnahme des DSTT wird durch das Rumänische Kulturinstitut unterstützt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*