Deutsches Theaterlaboratorium Bukarest

Bühnenstück über ein hochaktuelles Schulthema

Dienstag, 25. November 2014

nm. Bukarest -Am Freitag den 28. November um 20 Uhr lädt das deutsche Theaterlaboratorium Bukarest (Calea Dorobanţilor Nr. 73 (1. Etage), Tel. 0749 053024, facebook: laboratoruldeteatru) Groß und Klein zur Vorpremiere eines Bühnenstücks mit einem hochaktuellen Thema ein: In „Frau Müller muss weg“ geht es um den gnadenlosen Ehrgeiz der Eltern, ihren Sprösslingen mit allen Mitteln den Weg in eine strahlende Zukunft zu ebnen. Hindernisse, die den Kleinen auf dem Marsch in die „Exzellenz“ im Weg stehen, müssen unter allen Umständen ausgeschaltet werden - etwa die Klassenlehrerin, Frau Müller, die klare Prinzipien vertritt und einigen Schülern mit realistischen Zensuren (aus Sicht der Eltern: „mit schlechten Noten“) den Wechsel aufs Lyzeum unmöglich macht. Denn nur die Aussicht auf eine akademische Karriere verheißt den Kindern ein erfolgreiches Leben - und ihren Eltern die Chance, sich mit ihnen zu profilieren – alles andere bedeutet Sackgasse, Versagen, Scheitern.

Wir sind Zeugen einer Elternversammlung im Klassenzimmer. Die vermeintliche Idylle eines Raums, in dem Kindern Zeit und Freiheit zur Entwicklung gegeben werden soll, verwandelt sich schnell in einen Kriegsschauplatz...

Mit George Bîrsan, Diana Nichiteanu, Vlad Nemeş, Ramona Olasz, Irina Piloş, Ioana Predescu, Raluca Vermeşan. Produzentin: Ramona Olasz.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*