Deutschland wichtigster Handelspartner Rumäniens

Donnerstag, 07. April 2016

Symbolgrafik: pixabay.com

Bukarest (ADZ) - Deutschland ist auch 2015 der größte Handelspartner  Rumäniens geblieben. Wie die Deutsch-Rumänische Industrie- und Handelskammer (AHK) am Mittwoch unter Bezug auf Daten des Nationalen Statistikamts bekanntgab, lagen die Einfuhren aus Deutschland im Vorjahr bei 12,5 Mrd. Euro, um 11,3 Prozent mehr als 2014, die Ausfuhren beliefen sich auf 10,8 Mrd. Euro, um 6,8 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Zu den wichtigsten Produktgruppen im Handel zwischen Deutschland und Rumänien zählen Maschinen und elektronische Ausrüstungen, Fahrzeuge und Metallprodukte. Das Defizit Rumäniens im Warenhandel mit Deutschland lag damit bei rund 1,7  Mrd. Euro. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Agerpres verzeichnete Rumänien mit 2,36 Mrd. Euro bzw. 2,07 Mrd. Euro lediglich im Handel mit China und Ungarn höhere Defizite. Die höchsten Handelsüberschüsse hatte Rumänien 2015 mit Großbritannien (814,9 Mio. Euro), Ägypten (635,3 Mio. Euro) und Norwegen (424 Mio. Euro).

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*