Deutschlandprojekt geht weiter

Deutsche Filme bei „Ceau, Cinema!“

Samstag, 12. Juli 2014

Temeswar - Mehrere deutsche Filme werden innerhalb des Filmfestivals „Ceau, Cinema!“ vorgeführt. Vom 17. bis 20. Juli findet in Temeswar/Timişoara und der Temescher Ortschaft Gottlob das Filmfestival statt und das Deutsche Kulturzentrum Temeswar ist als Partner dabei. „Das Deutschlandprojekt – Stadt Karlsruhe“ geht somit weiter, indem mehrere Kurzfilme und eine Komödie, die von Karlsruher Filmemachern produziert wurden, vorgeführt werden. Die deutschen Kurzfilme werden am 18. Juli, um 19 Uhr, im Studiosaal im Haus der Künste in der Augustin-Pacha-Straße 8 gezeigt, unter anderen: The Final Game (2 Min.), Regie Sven Eric Maier, SUGAR (7 Min.), Regie: Oliver Langewitz, art gallery (7 Min.) in der Regie von Willy Rollé. Diese drei Filmemacher werden bei der Vorführung anwesend sein und sich an Diskussionen mit dem Publikum beteiligen. Die Teilnahme der Filmemacher am Festival ist mit Unterstützung der Stadt Karlsruhe möglich. Ebenfalls wird die deutsche Komödie „Kopfkino“ (86 Min.), in der Regie von Serdar Dogan, am 19. Juli, um 22 Uhr, gezeigt.

Sowohl die Kurzfilme als auch die Komödie werden mit englischen Untertiteln vorgeführt. Das komplette Programm des Festivals ist unter www.ceaucinema.ro abzurufen. Karten können zum Preis von 15 Lei/Tag in den Cărtureşti-Buchhandlungen oder im Café Klapka erworben werden.
Das Filmfestival „Ceau, Cinema!“ wird von den Vereinen Marele Ecran und Pelicula Culturală organisiert. Ziel des Festivals ist, das Temeswarer Publikum mit dem europäischen Kino erneut anzufreunden. Das Deutschlandprojekt wurde in diesem Frühling vom Deutschen Kulturzentrum Temeswar ins Leben gerufen und nimmt sich vor, jedes Jahr ein andere deutsche Stadt in Temeswar bekannt zu machen. Heuer handelt es sich um die Temeswarer Partnerstadt Karlsruhe. Im Mai wurde das Projekt mit einem Konzert der Karlsruher Band Le Grand Uff Zaque gestartet und durch ein Konzert des Karlsruher Pianisten Florian Steininger im Juni fortgesetzt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*