Deutscholympiade in Großwardein

Samstag, 16. April 2016

Großwardein - Die Deutscholympiade auf Landesebene wird zum ersten Mal in Großwardein/Oradea von 18. bis 21. April im Deutschen Theoretischen Lyzeum „Friedrich Schiller” stattfinden. Seit 1990 unterrichtet man Deutsch als Muttersprache in dieser Schule und mittlerweile verfügt sie über zwei eigene Gebäude. Sie ist das einzige Institut im Kreis Bihor, wo Deutsch als Muttersprache unterrichtet wird. Die Muttersprache der Schüler und Schülerinnen ist Rumänisch, Ungarisch und Deutsch. Das Profil der Oberstufe ist Mathematik-Informatik. Der Unterricht im „Friedrich Schiller” Lyzeum orientiert sich an deutschen Schulabschlüssen. Das deutsche Sprachdiplom bietet den Schülern die Möglichkeit, auf hohem Niveau Deutsch zu lernen. Natürlich lernen die Schüler eine zusätzliche Fremdsprache - Englisch.

Die Organisatoren dieses Treffens sorgen für ein ausführliches Programm für diese Tage. Um nur einige Themen aus dem Programm zu erwähnen: Am Montag, dem 18. April findet die festliche Eröffnung der Olympiade im Fach Deutsch als Muttersprache an der Universität Partium um 15 Uhr statt. Am Nachmittag können die Teilnehmer einen ersten Eindruck von der Stadt gewinnen. Am Dienstag, den 19. April zwischen 10 und 13 Uhr folgt der eigentliche Wettbewerb mit seinen schriftlichen Prüfungen. Am Mittwoch erwartet die Schüler wieder ein vielfältiges Programm. Am letzten Tag des Wettbewerbes, dem 21. April findet der festliche Abschluss der Olympiade im Fach Deutsch als Muttersprache  um 13.30 Uhr in der Aula der Universität Großwardein statt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*