DFDR-Ehrenmedaillen zum 25. Forumsjubiläum

Bildungs-, Kulturinstitutionen, gemeinnützige Vereine gewürdigt

Mittwoch, 10. Juni 2015

DFDB-Vorsitzender Dr. Johann Fernbach übergibt die Medaille für das Hilfswerk der Banater Schwaben in Deutschland an dessen Ehrenvorsitzenden, Peter Krier.

Die Medaille für die Landsmannschaft der Banater Schwaben in Deutschland übernimmt deren Vorsitzender Peter-Dietmar Leber.
Fotos: Zoltan Pazmany

Über 30 Ehrenmedaillen des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR) wurden vor kurzem anlässlich der feierlichen Eröffnung der 12. Heimattage der Banater Deutschen und des 25. Jubiläums des Demokratischen Forums der Deutschen im Banat (DFDB) und des DFDR im Festsaal der Staatsoper in Temeswar/Timişoara vom Vorsitzenden des DFDB, Dr. Johann Fernbach, verliehen. Die Ausgezeichneten sind Institutionen und Personen, die im Laufe der Zeit das DFDB unterstützt haben.

Zu den Geehrten gehören der Bürgermeister der Stadt Temeswar, Nicolae Robu, der Diözesanbischof Martin Roos, die Landsmannschaft der Banater Schwaben in Deutschland, das Hilfswerk der Banater Schwaben in Deutschland, der Verein der Ehemaligen Russlanddeportierten, und die Ehrenvorsitzende des Vereins der Ehemaligen Russlanddeportierten, Elke Sabiel, auch langjährige Vertreterin der Friedrich-Ebert-Stiftung in Rumänien.

Ehrenmedaillen erhielten auch der BVIK Banatia, der bisher über 1.300 Projekte durchgeführt hat; Dr. Walter Schmidt, langjähriger Vorsitzender des Aufsichtsrates des Banatia-Vereins; die von Horst Martin ins Leben gerufene Stefan-Jäger-Stiftung zur Unterstützung von Jugendlichen, die sich bei der Pflege der deutschen Sprache, Kultur und Brauchtums verdient gemacht haben; die Adam-Müller-Guttenbrunn-Stiftung unter der Leitung von Helmuth Weinschrott und der Deutschsprachige Wirtschaftsclub im Banat (Peter Hochmuth).

Der Literaturkreis „Die Stafette“ unter der Leitung von Dr. Annemarie Podlipny-Hehn, die Jugendtanzgruppe „Banater Rosmareiner“ unter der Leitung von Edith Singer, der Temeswarer Liederkranz geleitet von Arthur Funk, die Tanzgruppe „Bunter Herbstreigen“ geleitet von Luise Finta und die Volksuni unter der Leitung von Alexandrina Paul wurden ebenfalls ausgezeichnet.

Nicht nur gemeinnützige Vereine zur Förderung der deutschen Minderheit sondern auch deutsche Kultur- und Bildungseinrichtungen in Temeswar wurden gewürdigt: das Deutsche Staatstheater Temeswar (Intendant Lucian Vărşăndan), das Deutsche Kulturzentrum Temeswar (Leiterin Alina Baciu), die Nikolaus-Lenau-Schule (Leiterin Helene Wolf), der Germanistiklehrstuhl (Leiterin Univ.-Prof. Dr. Roxana Nubert) und die von Ida Jarcsek-Gaza und Ildiko Jarcsek-Zamfirescu gegründete Deutsche Schauspielabteilung (Univ.-Prof. Dr. Eleonora Ringler-Pascu) an der West-Universität Temeswar.

Ehrenmedaillen richteten sich auch an die deutschsprachigen Medien im Banat und landesweit: die Banater Zeitung – das Wochenblatt für Temesch, Arad und das Banater Bergland, die Deutsche Sendung des Temeswarer Rundfunks und die Deutsche Sendung des Rumänischen Fernsehsenders – TVR.

Auszeichnungen wurden auch an die Banater Ortsforen in Billed, Busiasch, Detta, Gottlob, Großsanktnikolaus, Hatzfeld, Lugosch, Nadrag und Temeswar vergeben. Die stellvertretenden Vorsitzenden der Ortsforen wurden ebenfalls geehrt: für die Kreise Arad Michael Szellner, Karasch-Severin Erwin Josef Ţigla, Mehedinţi bzw. Orschowa Barbara Dumitrescu und Temesch Dagmar Şiclovan, und nicht zuletzt das Deutsche Forum der Banater Jugend (Sorana Beică).

 

 

 

Kommentare zu diesem Artikel

dan, 13.06 2015, 19:39
Die Quantität von 30 Medaillen bei einer einzigen Veranstaltung schmälert das Verdienst der Geehrten...
Erinnert irgendwie an die Zeit vor 1990.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*