Dialog mit Hans Dama

Dem Dichter gewidmete Ausstellung

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Temeswar - Zu einem Dialog mit dem Dichter Hans Dama aus Wien lädt die Temeswarer Zweigstelle des Rumänischen Schriftstellerverbands in Zusammenarbeit mit dem Verein der Banater Schwaben in Österreich und der Österreichisch-Rumänischen Gesellschaft Wien am Samstag, dem 27. Oktober in Temeswar ein. Um 11 Uhr eröffnet Dorel T. Uşvad im Saal der Bauernpartei (AFDP-Saal) am Temeswarer Freiheitsplatz 2 die dem Dichter gewidmete Ausstellung „Aus dem Leben und Wirken des Dichters”.

Der Lyriker, Prosaautor, Essayist und Übersetzer wurde 1944 in Großsanktnikolaus/Sânnicolau Mare geboren und lebt schon seit Jahrzehnten in Wien, wo er als angesehener Rumänist an der Universität Wien unterrichtet. Sein umfangreiches Schaffen führt von der Literatur, zur Publizistik und zur Wissenschaft. Außer einem gründlichen Germanistik- und Rumänistik-Studium hat Dama – Mag. et Dr. Phil. Hans Dama ist ein angesehener Hochschullehrer – auch ein Studium der Geografie, Pädagogik und Wirtschaftswissenschaften absolviert. In seinem literarischen Schaffen hat er sich vor allem dem lyrischen Genre gewidmet: Sein Debütband „Schritte“ erschien schon 1980 in Wien. 2012 brachte er in Wien den lyrischen Auswahlband „Spätlese“ heraus. Dama hat sich im Laufe der Jahre mit allen großen kulturgeschichtlichen Themen beschäftigt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*