Die ALDE krönt Tăriceanu zum alleinigen Parteichef

Koalitionspartner PSD blieb dem Parteikonvent fern

Dienstag, 25. April 2017

Bukarest (ADZ) – Beim dem am Samstag gestiegenen zweiten Parteitag der ALDE seit ihrer Gründung ist Senatschef Călin Popescu Tăriceanu mit überwältigender Mehrheit bzw. 1065 Für- und 29 Gegenstimmen zum alleinigen Parteivorsitzenden gewählt worden. Der 65-Jährige war als einziger angetreten.

Gewählt wurde auch die neue ALDE-Leitung – die mitregierende Zwergpartei verfügt nunmehr über 16 Vizepräsidenten (darunter Vizeregierungschefin Gra]iela Gavrilescu und Außenminister Teodor Mele{canu) und ein 17-köpfiges Exekutivbüro.

Vor den Parteidelegierten bedauerte Tăriceanu den „Verrat“ seines bisherigen Ko-Vorsitzenden Daniel Constantin, mit dessen Hilfe er 2015 die ALDE durch eine Fusion zwischen Constantins Konservativen (PC) und den eigenen Reformliberalen (PLR) ins Leben gerufen hatte. In seiner Rede schoss sich der alte und neue ALDE-Chef zudem erneut auf die Justiz, allen voran die Chefin der Antikorruptionsbehörde DNA, Laura Kövesi, ein, die er mit der früheren Diktatoren-Gattin Elena Ceauşescu verglich.

Constantin selbst blieb dem Parteikonvent fern, den er als „nicht satzungskonform und zugunsten einer einzigen Person einberufen“ bezeichnete. Interessanterweise beteiligte sich allerdings auch kein einziger PSD-Vertreter bzw. Spitzengast an dem Event, was Tăriceanu gegenüber den Medien mit einem „übervollen Terminkalender“ des Koalitionspartners entschuldigte.

Kommentare zu diesem Artikel

Beobachter, 25.04 2017, 12:09
Das ist eine schlechte Entscheidung für die Zukunft Rumäniens! Wer braucht eigentlich diesen ewigen Unruhestifter Tăriceanu? Solche Sesselkleber sind komplett überflüssig.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*