Die Beschriftung von Hühnereiern

Montag, 16. Januar 2012

Oft steht der Kunde, im Hyper-, Super- oder auch nur einfachen Markt vor dem Regal mit frischen Eiern und guckt verdutzt auf die Buchstaben und Zahlen der Beschriftung ohne genau zu wissen, was für eine Ware er da vor sich hat. Sei es auch nur wegen der jetzigen Warnung vor falsch beschrifteten Hühnereiern, so haben Sie hier, werter Leser, nochmals eine Grafik welche die Beschriftungsweise der Eier verdeutlichen soll.

An erster Stelle der oberen Kennzeichnung befindet sich eine dieser Zahlen: 0, 1, 2, 3, 4 welche das Haltungssystem des Legehuhns angeben. Die Bedeutungen sind folgende: 0 = Ökologisch (Eier von Legehühnern in ökologischen Farmen, ernährt mit Futter ohne proteisches Mehl tierischer Herkunft, ohne Zusatzmittel, Konservierungsstoffe, ohne synthetischen Farbstoff); 1 = Freizucht (Legehühner aus Zuchthallen mit durchgehendem Ausgang ins Freie, den ganzen Tag über); 2 = Bodenzucht (Legehühner leben in Hallen mit uneingeschränkter Bewegungsfreiheit); 3 = Batterie (Legehühner leben in Legebatterien).

An zweiter Stelle steht das Herkunftsland, der Einfachheit halber wurden dafür die geläufigen Kennzeichen für Zulassungsschilder von Fahrzeugen eingeführt (für Rumänien RO).

Der Identifikationscode des Erzeugers ist eine einmalige Buchstaben- und Zahlenkombination, welche von Zulassungsbehörden eines jeden Landes an ausgewiesene Erzeuger von Hühnereiern vergeben wird.
Die zweite Beschriftungszeile enthält das Datum der Haltbarkeitsfrist und sollte demnach auch ganz aufmerksam gelesen werden, es muss mit dem Datum auf der Verpackung übereinstimmen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*