Die besten Autoren 2012 ausgezeichnet

Neun Literaten geehrt

Dienstag, 20. November 2012

Jedes Jahr vergibt die Temeswarer Filiale des Rumänischen Schriftstellerverbands Preise an Autoren und ihre jüngst erschienenen Werke.
Foto: Zoltán Pázmány

rt. Temeswar - Die Temeswarer Filiale des Rumänischen Schriftstellerverbands hat am Freitag die Preise für das Jahr 2012 vergeben. Für sein gesamtes literarisches Schaffen wurde der Literaturkritiker und Schriftsteller Eugen Dorcescu mit dem Opera-Omnia-Preis ausgezeichnet. In der Kategorie „Prosa“ ging die diesjährige Auszeichnung an Dan Floriţa Seracin für den Roman „Întoarcere din larg“ (Anthropos Verlag, 2011). Den Lyrikpreis erhielten gleich zwei Dichter: Ion Marin Almăjan wurde für seinen Band „Amintiri despre ţărani“ („Erinnerungen an Bauern“; Hestia Verlag, 2011) ausgezeichnet, Monica Rohan für ihr Buch „Zid după zid“ („Mauer nach Mauer“; Brumar Verlag, 2011).

Die Übersetzerin Manolita Dragomir Filimonescu wurde für ihre Übersetzung des französischen Buches von Michel Bernard „Le regard du miroir“ („Ein Blick in den Spiegel“; Art Press Verlag, 2011) geehrt. Auch Ildiko Gábos Foarţă wurde für die Übersetzung von Ferencz Bárányis „Die Tage kommen, die Tage gehen“ (Eurostampa Verlag, 2011) und für die Übersetzung des Bands von Attila F. Balász „Casanovas Metamorphosen“ (Grinta Verlag, 2011) ausgezeichnet.
Der Preis für die beste wissenschaftliche Arbeit des Jahrs ging an Diana Ioana Ureche für ihre Auseinandersetzung mit den Gedichten von Ştefan Augustin Doinaş.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*