„Die Bühne als Straße“ IV

Ende Februar, Anfang März wieder das Theaterfestival in Reschitza

Freitag, 09. Februar 2018

wk. Reschitza – Zwischen dem 25. Februar und dem 4. März findet in Reschitza die diesjährige Ausgabe des Theaterfestivals „Die Bühne als Straße/Scena ca o stradă” statt. Die Ankündigung machte Dan Mirea, künstlerischer Leiter des Reschitzaer „Theaters des Westens/Teatrul de Vest“ (TdV) und im vergangenen Jahr gescheiterter Kandidat für die TdV-Leitung.

„Das Festival wird durch eine Assoziierung organisiert”, sagte Mirea den Medien und landete gleich einen Seitenhieb auf den aufgrund eines Wettbewerbs, zu dem sich Mirea nicht mehr gestellt hatte, amtierenden neuen TdV-Direktor: „Der neue Manager des Theaters hat für dieses Festival kein Budget vorgesehen. Deshalb haben sich öffentliche Stellen und Sponsoren zusammengetan, denn das Festival wird ausschließlich über Sponsoring finanziert. Und es wird das bei Weitem wichtigste Festival unter den bisherigen.”

Als Veranstalter der diesjährigen Ausgabe gibt Mirea den multikulturellen Verein „Visions of Dreams” und das Theater des Westens an, als Unterstützer/Geldgeber das Rathaus Reschitza, den Kreisrat Karasch-Severin – der das TdV finanziert – das Kulturhaus der Gewerkschaften Reschitza (auf dessen Bühne die meisten Aufführungen stattfinden), den Verein Rumänisch-Reschitza/Asociaţia Reşiţa Română (dem das Gebäude des TdV nach einer nicht unumstrittenen Rückerstattung gehört) und das Rote Kreuz, Regionalverband Karasch-Severin.

Auftreten werden u.a. das Reschitzaer TdV, aus Bukarest das „Teatrul Act” und die Theaterkompanie „Sart”, das Hermannstädter „Radu Stanca”-Theater, das „GUSTL”-Theater aus dem kroatischen Zagreb, das „I.D.Sârbu”-Theater Petroschen, das „Regina Maria”-Theater Großwardein, die halb-professionellen Theater „Traian Grozăvescu” Lugosch und „Sterija” aus den serbischen Werschetz sowie das „Ariel”-Theater aus Neumarkt am Mie-resch/Târgu Mureş. Ein Abo für alle Aufführungen sowie für ein Konzert im Rahmen des Festivals kosten 200 Lei, die Einzel-Eintrittspreise sind variabel. Zusätzliche Infos und Platzreservierungen gibt´s über 0746-512736 (Alina Puiu) und 0723-035238 (Ionel Berdac). Das Festivalprogramm wird in der ADZ zum gegebenen Zeitpunkt veröffentlicht.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*