Die Bühne als Straße

Internationales Theaterfestival in Reschitza

Mittwoch, 10. Februar 2016

Reschitza – Zwischen dem 15. und 25. Februar wird in Reschitza/Reşiţa die zweite Auflage des Internationalen Theaterfestivals „Scena ca o stradă“ (zu Deutsch „Die Bühne als Straße“) veranstaltet. Elf Theatergruppen und über 300 Schauspieler aus dem In- und Ausland werden beim Festival erwartet. Das Festival beginnt am kommenden Montag, dem 15. Februar, mit der West-Theater-Inszenierung der ADZ-Redakteurin und Dramaturgin Elise Wilk. „Durata medie de viaţă a maşinilor de spălat“ (Die durchschnittliche Lebenserwartung der Waschmaschinen), die um 18 Uhr zur Eröffnung vorgeführt wird. Der erste Festivaltag wird mit „Noaptea asasinilor“ (Die Nacht der Mörder) von Jose Triana, in der Regie von Laurenţiu Tudor fortgesetzt. Die Inszenierung wird von der Theatergesellschaft Followspot aus Craiova auf die Bühne gebracht. Je zwei Vorführungen werden täglich während den zehn Tagen des Festivals, um 18 und um 20.30 Uhr, vorgestellt, darunter am 16. Februar „Prietenul din Franţa“ (Der Freund aus Frankreich) vom „Ariel“-Theater aus Râmnicu Vâlcea, „Amalia respiră adânc“ (Amalia atmet tief ein) von Alina Nelegea, eine Aufführung des „Art Media“-Theaters Bacău, am 17. Februar, „Anne Frank“ eine Inszenierung des Nationaltheaters „Sterija“ Varsac/Werschetz am 22. Februar und die Aufführung „Streeptease“ des „Pygmalion“-Theaters Wien, am 25. Februar zum Schluss des Festivals.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*