Die erste rumänische Stadt mit Elektrobussen

Temeswar feiert im Verkehrsmittel-Sektor erneut Premiere

Samstag, 26. Oktober 2013

Was hinter der Haube steckt, zählt: Die neuen Elektrobusse kommen ohne Brennstoff aus. Dafür müssen sie nachts aufgeladen werden.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar – Die Stadt hat zwei Elektrobusse gekauft und möchte sie ab nächster Woche einsetzen. Die beiden Busse mit elektrischen Antrieb könnten künftig die Dieselbusse ersetzen. Eines der beiden neuen Verkehrsmittel soll zehn Tage lang in der Stadt fahren. Temeswar/Timişoara ist die erste Stadt in Rumänien, die Elektrobusse testen wird.
Ganz billig sind die Verkehrsmittel nicht: Mit 300.000 und 400.000 Euro kosten sie doppelt so viel wie ein herkömmlicher Dieselbus. Drei bis sechs Stunden pro Tag brauchen die Batterien der Elektrobusse, um voll aufgeladen zu werden. Sie können dann eine Strecke von 250 Kilometern fahren. Das Aufladen ist während der Nacht geplant.
„Die Elektrobusse stellen für uns ein Experiment dar“, so Bürgermeister Nicolae Robu. „ Es wird uns dabei behilflich sein, die künftige Aufstockung des Nahverkehrsbetriebs sorgfältig und effizient zu planen.“ Der zweite Elektrobus wird nicht eingesetzt. Er soll stattdessen laut den Behörden zu Studienzwecken verwendet werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Kevin, 28.10 2013, 18:37
Ich habe mich immer gefragt warum das effiziente System der Oberleitungsbusse keinen großen Erfolg in Westeuropa hatte. Kostengünstig und gut für die Luftqualität einer Stadt, sollte man an diesem System festhalten.
Der Einsatz von teuren Akkubussen halte ich für den falschen Weg.
Klaus, 27.10 2013, 20:48
Na dassind wohl die tueren busse mit accu so weit wie möglich teuer in der anschaffung.Was sie dann evtl. an energie im sommer einsparen verlieren sie im winter.--Da ist doch das alte system in Galati besser. Oberleitungsbusse (Tolley-busse) die von der leitungs trasse direkt die e-motoren antreiben.-Das schont wirklich die umwelt und freut mich zu sehen.Alles andere wie Hybrid oder, accu busse ist augenwischerei.-Da wird nichts gepart und die umwelt bleibt auf der strecke,.Schon bei der herstellung ist der energie verbrauch enorm.Von der späteren entsorgung von batterien und anderem material ganz zu schweigen

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*