Die Flintstones im Eiswasser

Letzte Veranstaltung auf der Arena Platoş

Montag, 16. März 2015

Die Familie Flintstone brettert in ihrem selbstgebauten Gefährt die Piste hinunter.

Radu Brumar gewann einen der ersten Preise in der Kategorie Slide.
Fotos: Vlad Popa

Hermannstadt – Trotz Kälte, Nebel und einem mit eisigem Wasser angefüllten Becken traten am Sonntag 40 Wettbewerber an den Start der diesjährigen Auflage des Slide and Freeze, dem letzten offiziellen Event des Winters auf der Skianlage Arena Platoş auf der Hohen Rinne.

In der Kategorie Best Trick konnten der Snowboarder Victor Bărbulescu und der Skifahrer Andre Cârceag jeweils den ersten Platz für sich behaupten. Von den insgesamt 20 Teilnehmern in der Kategorie Slide schafften es acht, das 15 Meter lange Becken zu überqueren ohne zu stürzen und somit ins Finale. Nachdem die Veranstalter die Startlinie um fünf Meter bergab verlegten und sich dadurch die Geschwindigkeit maßgeblich verringerte, gelang es schließlich Marin Dancoş und Radu Brumar, die ersten Preise in den Unterkategorien Snowboard und Ski zu gewinnen.

Den Höhepunkt des Events stellte die Kategorie der selbstgebauten Gefährte dar. Hier bretterten ein Bett, Kajakfahrer, eine Badeente, eine Wahrsagerinnengruppe und sogar die Familie Flintstone die Piste hinunter und landeten allesamt im eisigen Wasser. Den ersten Preis gewannen hier die vier Teilnehmer der Familie Flintstone.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*