Die Flügelkämpfe erreichen auch die Nationalliberale Partei

Bürgermeister Andrei Chiliman droht mit Parteiaustritt

Mittwoch, 11. April 2012

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der bekannte Bürgermeister des ersten Bukarester Stadtbezirks, Andrei Chiliman, droht, die PNL zu verlassen. Seine Unzufriedenheit geht davon aus, dass der Nationale Exekutivrat der Partei beschlossen hat, ihn als Vorsitzenden des PNL-Verbands Bukarest zu ersetzen. Seine Stelle wird der Abgeordnete Eugen Nicolăescu einnehmen. Parteivorsitzender Crin Antonescu sagte, man habe Chiliman freigestellt, damit er sich besser auf seine Kandidatur für ein weiteres Bürgermeistermandat konzentrieren könne, was aber niemand glaubt. Andererseits räumte Antonescu ein, dass es Unstimmigkeiten zwischen ihm und Chiliman gebe.

Andrei Chiliman erklärte vor der Presse, dass es ihm schwer falle, die PNL zu verlassen. Bevor er diesen Schritt tue, werde er sich aber mit altgedienten Liberalen wie Călin Popescu Tăriceanu, Radu Câmpeanu und Mircea Ionescu-Quintus beraten. Das seien die richtigen Liberalen, und er sei seit 23 Jahren Mitglied in dieser Partei.
Die Unstimmigkeiten gehen anscheinend davon aus, welche Kandidaten die USL für die Lokalwahlen in den Bukarester Stadtbezirken aufstellen soll. Dabei scheinen Crin Antonescu und Andrei Chiliman unterschiedliche Ansichten gehabt zu haben.

Kommentare zu diesem Artikel

Werner, 11.04 2012, 12:05
Es scheint dass Herr C.Antonescu, Parteimitglieder die ihm gefährlich werden können, abzuschiessen.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*