Die Gutenberg-Sommerschule 2013

Mitte Juli wird Klausenburg zur Hauptstadt der deutschen Sprache in Rumänien

Montag, 24. Juni 2013

Die Sommerschule des Gutenberg-Vereins aus Klausenburg richtet sich an deutschsprachige Schülerinnen und Schüler aus ganz Rumänien. Im Bild: Die Teilnehmer an der Sommerschule 2012.

Bei der Gutenberg-Sommerschule steht nicht nur Arbeit, sondern auch Spaß auf dem Programm.

Im Juli ist es wieder soweit: Der Gutenberg Studenten- und Jugendverein lädt zu seiner alljährlichen Sommerschule nach Klausenburg/Cluj-Napoca ein. Dieses Jahr findet sie zwischen dem 14.- 21. Juli bereits zum vierten Mal statt und steht im Zeichen der Deutschsprachigkeit und der individuellen Entwicklung. Einschreiben konnten sich alle Schüler, die das Lyzeum besuchen.

Die Sommerschule ist das Hauptprojekt unseres Vereins und stellt die landesweit größte extrakurrikulare Veranstaltung für deutschsprachige Schüler dar. Im vergangenen Jahr folgten 75 Jugendliche aus allen Teilen Rumäniens unserer Einladung nach Klausenburg zu kommen und in angenehmer Atmosphäre ihre Kenntnisse und Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Diese nutzten die Sommerschule aber auch, um Erfahrung zu sammeln und Freundschaften zu schließen, sodass sie jetzt eine deutschsprachige Jugendgemeinschaft bilden, die das Erlernen und das Erleben der deutschen Sprache und Kultur im ganzen Land mit Hilfe von Gutenberg fördert.

Wie alle Gutenberg-Projekte verbindet auch die Sommerschule Aktivitäten, die der Verbesserung der Deutschkenntnisse der Teilnehemer dienen, mit solchen, die auf die individuelle Entwicklung der Jugendlichen abzielen. Während sich das Wintercamp diesbezüglich auf die Stärkung der zivilen und europäischen Identität der Schüler konzentriert und der Jugendtheaterworkshop vor allem die Förderung des kreativen Potenzials  der Jugend in den Vordergrund stellt, zeichnet sich die Sommerschule durch das Bestreben aus, ihre jungen Teilnehmer auf ihr zukünftiges Studenten- und Berufsleben vorzubereiten.

So bietet das Programm der Sommerschule ein weitgefächertes Angebot an Workshops, Teambuildings und Vorträgen in deutscher Sprache an. Diese werden von hochqualifizierten Lehrkräften der Babeş-Bolyai-Universität geleitet werden und den Rahmen bilden, in  dem die teilnehmenden Schüler ihre individuellen Interessen und Talente entdecken und entwickeln können. Das breite Themenspektrum, das durch die Aktivitäten der Sommerschule abgedeckt wird, umfasst Bereiche wie Projektmanagement, Journalismus, Öffentlichskeitsarbeit oder Fundraising.

Durch die Teilnahme an diesen spezifischen Aktivitäten können die Jugendlichen die Basis für ihre zukünftige Karriere legen  und bereits früh Grundkenntnisse erlangen, die ihnen den Einstieg ins Berufsleben erleichtern. Wir wollen somit auch der Problematik der Auswanderung von jungen Fachkräften entgegenwirken und diesen die Perspektive eröffnen, dass sie mittels ihrer Deutschkenntnisse und einer spezialisierten Ausbildung auch in Rumänien einen guten Arbeitsplatz finden können. So soll eine dauerhafte und aktive deutschsprachige Gemeinschaft auf Landesebene entstehen.

In diesem Sinne strebt die Sommerschule auch an, Teilnehmer für ein deutschsprachiges Universitätsstudium  in Rumänien zu gewinnen. Zu diesem Zweck können die teilnehmenden Schüler „für eine Woche Student sein in Klausenburg“ und hautnah erleben, was es heißt, auf Deutsch an der Babeş-Bolyai-Universität (BBU) zu studieren. Die Schüler werden die Universität und die Universitätsbibliothek besichtigen und an Seminaren teilnehmen können. Außerdem werden sie über das gesamte deutschsprachige Studiengebot der BBU informiert werden. So bekommen sie die Möglichkeit, sich ein eigenes Bild vom Studentendasein zu machen und sind imstande, zu späterer Zeit schneller und einfacher eine Entscheidung bezüglich ihres Hochschulstudiums zu treffen.

Dieses Jahr ist diesbezüglich besonders interessant, weil die Sommerschule zeitgleich mit den Einschreibungen an der BBU stattfindet. Den Zwölftklässern, die sich also dieses Jahr für einen der deutschsprachigen Studiengänge bewerben wollen, können wir nur wärmstens empfelen, zur Sommerschule zu kommen, weil unsere Mitglieder ihnen dann bei allen bürokratischen Formalitäten, die die Einschreibung mit sich bringt, helfen können.

Natürlich werden wir darauf achten, dass sich die Schüler auch entspannen und Spaß haben. Überhaupt sind Freundschaft, Teamgeist und Spaß drei der Grundprinzipien von Gutenberg. Wir wollen durch unsere Projekte das Selbstvertrauen und die sozialen und kommunikativen Kompetenzen der Jugendlichen stärken, damit sie sich zu verantwortungsvollen und selbstbewussten jungen Erwachsenen entwickeln. Für diese Entwicklung sind Freundschaft und Teamgeist unablässig, deshalb steht Zusammenarbeit stets im Mittelpunkt unserer Projekte, was auch unsere Bestrebungen, eine engvernetzte deutschsprachige Jugendgemeinschaft zu schaffen, stützt. Alle weiteren Informationen zu diesem Projekt können Interessenten unter www.dsgutenberg.eu und www.sommerschule.ro abrufen.

Adrian Baniţă,
Vorsitzender des Gutenberg-Vereins

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*